Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

30.12.2005 – 11:47

Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Mörfelden-Walldorf, Keine Chance gegen konditionsstarken Polizisten;Jugendliche treten Autospiegel ab

    Darmstadt (ots)

Mörfelden-Walldorf

    Keine Chance hatte ein 18-jähriger aus der Doppelstadt am frühen Donnerstagmorgen, als er einem Polizisten in Zivil davonlaufen wollte. Nach 10 Minuten musste er neidlos die sportliche Überlegenheit des Polizisten anerkennen. Hintergrund des Wettlaufs war, dass er und zwei Gleichaltrige wenige Minuten zuvor vom Hausmeister in der Turnhalle der Gesamtschule erwischt worden waren. Sie waren dort eingestiegen und hatten auf Turnmatten sich häuslich niedergelassen. Beim Erscheinen des Hausmeisters flüchteten sie. Die sofort informierte Polizei konnte das Trio kurz darauf im Stadtgebiet sichten. Beim Anblick des Polizeiautos flüchteten sie. Die Namen der beiden anderen sind der Polizei bekannt. Die Polizei geht auch davon aus, dass sie in der Nacht zuvor in die Turnhalle gewaltsam eingedrungen waren, dort einen Geräteschrank aufbrachen und 10 Fußbälle gestohlen hatten. Das Trio ist schon mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Gegen sie wird ein neues Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls und Hausfriedensbruch eingeleitet.

    Nach Genuss von reichlich Alkohol musste ein jugendliches Duo, 15 und 17 Jahre alt, offensichtlich sein Mütchen kühlen. In der Nacht zum Freitag wurden sie gegen 23.25 Uhr von aufmerksamen Anwohnern   der Mörfelder Straße beobachtet, wie sie an mehreren Fahrzeugen die Spiegel abtraten. Zwischendurch sprangen sie auch unvermittelt auf die Fahrbahn, um fahrende Fahrzeuge anzuhalten. Pech hatten sie beim letzten Fahrzeug. Den Blick wahrscheinlich durch den Alkohol vernebelt, erkannten sie nicht, dass es sich um einen Funkstreifenwagen handelte. Die Festnahme war die logische Konsequenz. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, konnten die Väter ihre Söhne auf der Wache abholen


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen