Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Reisender Taschendieb festgenommen/Mehrere Diebstähle geklärt/33-jähriger Mann in Untersuchungshaft

    Darmstadt (ots) - Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen haben am Montag (19.12.05) einen 33-jährigen Marokkaner unter dem dringenden Verdacht festgenommen, kurz zuvor am Luisenplatz einer 77-jährigen Frau ihre Geldbörse gestohlen zu haben. Dem Tatverdächtigen werden weitere Taschendiebstähle aus den vergangenen Wochen in Marburg, Frankfurt und Darmstadt vorgeworfen. Am Dienstag (20.12.05) erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt Untersuchungshaftbefehl.

    Der bereits mehrfach einschlägig polizeibekannte Mann war am Montagnachmittag in das Visier der den Fahnder geraten, nachdem eine 77-jährige Frau Anzeige wegen Taschendiebstahl erstattet hatte. Die Frau war gegen 13.15 Uhr im Bereich des Luisenplatzes bestohlen worden. Von dem Diebstahl hatte die Frau zunächst nichts bemerkt. Beim Einsteigen in einen Linienbus stellte sie fest, dass ihre Handtasche, die sie über die Schulter gehängt hatte, unbemerkt geöffnet und ihre Geldbörse mit Bargeld und Dokumenten gestohlen worden war. Nur kurze Zeit später fiel den Zivilfahndern ein Mann  am Ludwigsturm und weiter an der Bushaltestelle an der südwestlichen Seite des Luisenplatzes auf. Beim Einsteigen in einen Bus, rempelte er scheinbar zufällig eine Frau an. Er entschuldigte sich, wobei er seinen Arm auf die Schulter der Frau legte und fuhr mit dem Bus bis zum Schloss. Dort wurde er von der Polizei festgenommen. Bei seiner Überprüfung wurde u.a. eine Bahnkarte gefunden und sichergestellt, die bereits im Februar 2005 in Frankfurt bei einem Taschendiebstahl gestohlen wurde. Im Lauf der weiteren Ermittlungen, die durch das Kommissariat zu Bekämpfung des Trick- und Taschendiebstahls weitergeführt wurden, konnten dem 33-jährigen Mann bisher drei weitere Taschendiebstähle in Marburg und Darmstadt zur Last gelegt werden. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt stellte aufgrund der Ermittlungsergebnisse Antrag auf Haftbefehl beim Amtsgericht Darmstadt. Der Festgenommene wurde am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt, der den Mann in Untersuchungshaft nahm. Bei dem 33-Jährigen konnten die Ermittler auch 365,- EUR Bargeld  finden. Das Geld wurde mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

    Die Polizei sucht noch nach der Frau, die kurz vor der Festnahme von dem 33-Jährigen beim Einsteigen in den Linienbus F gegen 13.30 Uhr angerempelt worden war. Bisher liegt jedoch keine Anzeige vor. Die Frau konnte bei der Festnahme des Mannes nicht mehr namhaft gemacht werden. Die Polizei kann aber nicht auszuschließen, dass auch sie bestohlen wurde. Sie wird gebeten, sich mit den Ermittlern unter der Telefonnummer 06151/969-3030 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: