Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: "Fußball-WM-Karten" über Inserat angeboten - Festnahme eines 32-jährigen Tatverdächtigen

    Darmstadt (ots) - Die Polizei hat am Freitag (16.09.05) einen 32-jährigen Mann aus Köln unter dem dringenden Tatverdacht des Betruges festgenommen. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Tatverdächtige Sponsoren-Tickets für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 über eine Inseratszeitung für 2.000 EUR angeboten. Ein Interessent hatte sich an Beamte des Betrugskommissariats gewandt, die den 32-Jährigen, bisher nicht polizeibekannten Mann, bei der vermeintlichen Geldübergabe an einem Kiosk in Darmstadt festnahmen. Nach den bisherigen Ermittlungen bot der Tatverdächtige, der unter falschem Namen auftrat und sich zur Untermauerung seines Angebots als Mitarbeiter eines großen Mobilfunkanbieters ausgab, in einer Anzeige Tickets für mögliche sieben Spiele der deutschen Mannschaft in einer Inseratszeitung an. In bisher ermittelten drei Fällen hatten Geschädigte bereits Anzahlungen von insgesamt 2.000 EUR geleistet. Tatsächlich war der Beschuldigte jedoch nie im Besitz von Berechtigungsscheinen oder Sponsorenkarten für WM-Karten. Bei seiner Festnahme wurden bei ihm eine Kopie eines selbst ausgedruckten Personalausweises und Verträge gefunden, die der Beschuldigte mit den Interessenten abgeschlossen hatte. Zum Empfang des Geldes und zum Abschluss des "Vertrages" war er eigens mit dem Zug nach Darmstadt gereist. Der z.Zt. arbeitslose Mann, bei dem nur noch 25 EUR gefunden werden konnten, wurde festgenommen und wird sich wegen Betrugs in einem Strafverfahren verantworten müssen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: