Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Griesheim: Versuchter Büroeinbruch; Modautal-Brandau/Groß-Zimmern: Wechselfallendiebstähle - Zwei 72-Jährige bestohlen

    Landkreis Darmstadt-Dieburg (ots) - Griesheim: Versuchter Büroeinbruch

    In der Nacht zum Montag (18./19.09.05) ist ein bislang unbekannter Einbrecher in ein Bürogebäude in der Flughafenstraße eingedrungen. Der Täter hatte einen Zaun überstiegen, anschließend einen Rollladen vor einem gekippten Fenster hochgeschoben und dann das Fenster aus der Halterung gehebelt. Dabei fiel das Fenster zu Boden. Im Gebäude wurde ein Rollcontainer durchsucht und beschädigt. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Der Schaden wird auf ca. 500 EUR geschätzt.

    Modautal-Brandau/Groß-Zimmern: Wechselfallendiebstähle - Zwei 72-Jährige bestohlen

    Am Samstag (17.09.05) sind eine 72-jährige Frau in Groß-Zimmern und ein 72-jähriger Mann in Modautal-Brandau Opfer eines sogenannten Wechselfallendiebstahls geworden. In beiden Fällen waren die Geschädigten auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes jeweils von einem Mann angesprochen worden, der bat ihm eine Ein- bzw. Zwei-Euro-Münze zu wechseln. In Groß-Zimmern auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäfts in der Wilhelm-Leuschner-Straße war die Geschädigte gegen 12.25 Uhr bei der Nachschau in ihrer Geldbörse von dem Täter angerempelt worden, in Brandau auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Odenwaldstraße hatte der Täter gegen 13.00 Uhr im Münzfach des hilfsbereiten Opfers selbst nach Wechselgeld geschaut. Anschließend fehlten den Geschädigten 100 bzw. 70 EUR Scheingeld. Die Masche ist nicht neu, doch leider immer wieder für Trickdiebe erfolgreich. Deshalb rät die Polizei: Lassen Sie keine Fremden in die Nähe ihrer Geldbörse. Behalten Sie immer die Kontrolle über ihr Eigentum. Sollten man Ihnen dennoch zu nahe kommen, weichen Sie aus und bitten Sie gegebenenfalls andere Personen darum, Ihnen zu helfen. In beiden Fällen handelte es sich um männliche Täter, vermutlich um Südländer. Beide waren ca. 165 cm groß und ca. 30-35 Jahre alt. Dass es sich in beiden Fällen um die gleichen Täter handelt, ist nach Einschätzung der Polizei unwahrscheinlich. Zeugen, denen die Personen zur Tatzeit auf den Parkplätzen aufgefallen sind und denen möglicherweise auch ein zu den Personen gehörendes Fahrzeug aufgefallen ist, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: