Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Polizei warnt vor Tankbetrüger

    Darmstadt (ots) - Gegen einen noch unbekannten, äußerst dreisten Tankbetrüger, der sich bislang fünf Mal unberechtigt in den Besitz von Benzin gebracht hat, ermittelt seit geraumer Zeit das Polizeipräsidium Südhessen. Der Mann fuhr in allen Fällen, nachdem er sein Fahrzug - einen dunklen Pkw Ford Sierra Kombi - betankt hatte, davon, ohne die entstandene Rechnung zu begleichen.

    Die letzte von drei Taten, die sich in Darmstadt ereignet hatten, fand am Freitag, den 05.08.05, an einer Tankstelle in der Rheinstraße statt. Zuvor hatte der Täter bereits am ersten und letzten Tag im Juli die gleiche Tankstelle heimgesucht. In diesen drei Fällen waren auf dem dunklen Kombi die gestohlenen Kennzeichen WI-M 9567 angebracht. Nach der Tat am 31.07.05 konnte durch einen Zeugen in der Siedlung Tann beobachtet werden, dass der Fahrer des Pkw Ford die Kennzeichen gegen die ebenfalls gestohlenen Kennzeichen MZ-T 8168 austauschte.

    Dem gleichen Täter können zwei weitere Tankbetrügereien außerhalb Darmstadts zugeordnet werden. Am Dienstag, den 21.06.05, betankte der Unbekannte sein Fahrzeug an einer Tankstelle in der Eberstädter Straße in Pfungstadt ohne zu zahlen, bereits länger zurückliegend füllte er den Tank seines Wagens in betrügerischer Absicht in Bischofsheim. Dieser Fall ereignete sich am Donnerstag, den 17.02.05.

    Die früheste bekannte Tatzeit war um 07.50 Uhr, die späteste kurz vor 23.00 Uhr.

    Aus einigen, den Ermittlern zwischenzeitlich vorliegenden Bildern aus Überwachungskameras kann der Gesuchte vage beschrieben werden. Der Fahrer könnte zwischen 25 und 35 Jahren alt und zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß sein. Er ist von normaler, leicht kräftiger Statur und trägt kurze Haare, auf dem Oberkopf etwas länger. Bei einer Tat war der Mann mit einem hellen Langarmhemd, das er über der Hose trug bekleidet, in einem anderen Fall mit einem T-Shirt.

    Insbesondere Tankstellenbesitzer und -pächter, aber auch andere Zeugen, werden gebeten, bei nochmaligem Auftreten des Mannes sofort   die Polizei, gegebenenfalls auch über Notruf 110, zu verständigen. Sachdienliche Hinweise zu der Person oder dem Fahrzeug nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter Tel. 06151/969-3030 entgegen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Marcus Jungermann
Telefon: 06151-969-2412
Fax: 06151-969-2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: