Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Erst minderwertigen Teppich verkauft, dann wertvollen Ring nicht zurückgebracht

    Darmstadt (ots) - Wegen des Verdachts der Unterschlagung und des Betruges ermittelt die Polizei seit Dienstag gegen zwei unbekannte Männer. Diese hatten das Vertrauen und die Gutgläubigkeit einer 62-jährigen Darmstädterin schamlos ausgenutzt und sie gleich doppelt geschädigt. Zum einen verkauften die Unbekannten ihrem Opfer minderwertige Teppiche für immerhin 2.200,- Euro und ergaunerten zum anderen einen Ring im Wert von 4.000 Euro. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag (17.3). Erst jetzt erstattete die Geschädigte Strafanzeige.

    Bereits am Mittwoch (16.3) rief ein Mann an, der von sich behauptete, er sei Türke und hätte ein „günstiges Angebot“. Er avisierte für den nächsten Tag einen Besuch, womit die 62-Jährige einverstanden war. Prompt tauchte der Unbekannte wie verabredet gegen 10.00 Uhr in der Wohnung der Frau in der Arheilger Woogstraße auf und brachte auch gleich einen „Kollegen“ mit. Sie zeigten einen „originalen Perserteppich“ und sagten, sie würden noch zwei kleine Brücken dazu geben, wenn der Kauf des großen Teppichs erfolgen würde. Die Männer kassierten für ihr „günstiges Angebot“ 2.200 Euro. Damit war das „Geschäft“ eigentlich beendet. Der Teppich war – wie sich später herausstellen sollte – minderwertig.

    Damit war aber die Geschichte noch nicht beendet. Jetzt erzählte die Geschädigte den Männern von ihrem Türkei-Urlaub und davon, dass sie sich dort einen Ring gekauft habe, der ihr zu groß sei. Die beiden Unbekannten boten an, diesen Ring zu verkleinern und ihn am nächsten Tag wieder zu bringen. Dies geschah bis heute nicht. Jetzt ermittelt und fahndet die Polizei.

    Der eine Mann ist Mitte 40 Jahre alt, ca. 1,60 Meter groß, normale Figur und hatte schwarze Haare, sprach gut deutsch. Sein Komplize ist etwas jünger, ca. 1,75 Meter groß, hatte ebenfalls schwarze Haare, sprach kaum.

    Hinweise werden an das 3. Polizeirevier in Arheilgen, Telefon (06151) 969 3810, erbeten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: