Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

06.02.2005 – 16:01

Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Mann verschanzt sich in Werkshalle und droht mit Suizid

    Darmstadt (ots)

Am heutigen Sonntag, gegen 12.15 Uhr, verschanzte sich ein 44 jähriger Mann aus Ginsheim-Gustavsburg in seiner Werkshalle und drohte, sich mit einem Bolzenschussgerät das Leben zu nehmen. Vorausgegangen waren familäre Probleme und ein Streit am Vormittag. Nach dreistündigem Einsatz mehrerer Polizeistreifen und intensiven Gesprächen mit dem Mann, konnte er schließlich zur Aufgabe bewegt werden. Der Mann wurde anschließend in ärztliche Betreuung übergeben. In der Werkshalle wurden zwei Bolzenschussapparate mit Munition sichergestellt. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt-Dieburg

Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 - 969 3030
Email: ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung