Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Dieburg: 39 Mal mit unterschlagener Tankkarte bezahlt – Schaden 3.200 Euro - 22-Jähriger in Untersuchungshaft

Dieburg. Beamte der Polizeistation Dieburg konnten am vergangenen Wochenende (30.10.04) einen 22-jährigen Mann festnehmen, der unter dem dringenden Verdacht steht, seit Ende August 2004 in 39 Fällen mit einer unterschlagenen Tankkarte „bezahlt“ zu haben. Dabei ist ein Schaden von 3.200 Euro entstanden. Die Tankkarte war bei einem Transportunternehmen in Dieburg, bei dem der Vater des Beschuldigten als Aushilfe beschäftigt war, unterschlagen worden. In der Folgezeit waren mit der Karte, mehrere Fahrzeuge, zum Teil sogar unmittelbar nacheinander, an Tankstellen im Landkreis Darmstadt-Dieburg, Darmstadt und Frankfurt, auf die Rechnung des Unternehmens betankt worden. Gegen den 22-Jährigen, zur Zeit ohne festen Wohnsitz und wegen mehrerer Betrugsdelikte polizeilich bekannt, lag bereits wegen Verletzung der Unterhaltspflicht ein Haftbefehl des Amtsgerichts Dieburg vor. In seiner Vernehmung legte er ein umfassendes Geständnis ab. Anschließend wurde er in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Auch der 41-jährige Vater des Beschuldigten wird sich in einem Strafverfahren wegen Unterschlagung und Beihilfe zum Betrug verantworten müssen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: