Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: „Wildwest“ in Eberstadt – Polizei fängt verletztes Pferd ein

Darmstadt (ots) - Auch das gehört zum polizeilichen Alltag. Glücklicherweise glimpflich ging ein Einsatz der Polizei in der Mittwochnacht (06.10.04)aus, nachdem ein Pferd aus einer Koppel in Eberstadt ausgebrochen war. Gegen 03.30 Uhr hatte ein Zeuge das Polizeipräsidium in Darmstadt über ein freilaufendes Pferd in der Oberstraße in Eberstadt informiert. Schon kurze Zeit später konnte das offenbar bei der Flucht aus der Koppel verletzte Tier von Polizeibeamten aus Pfungstadt und Darmstadt in der Heidelberger Landstraße gestellt werden. Aufgrund seiner Verletzung reagierte das Pferd auf die Annäherung der Beamten sehr aggressiv und drohte auf die Straßenbahngleise zu laufen. Vorsorglich wurde daher auch eine Warnung an die Verkehrsbetriebe weitergeleitet. Letztlich gelang es den Beamten aber doch, das Pferd in einem Anwesen einzusperren. Ein herbeigerufener Tierarzt kümmerte sich anschließend um das verletzte Tier. Unter der Mithilfe der Tierhilfe in Seeheim wurde noch in der Nacht ein Pferdeanhänger organisiert und das Pferd zum Gelände der Tierhilfe transportiert. Inzwischen hat sich auch die Besitzerin des Pferdes bei der Polizei gemeldet.

Solche Einsätze sind für die Polizei leider kein Einzelfall. Insbesondere mit ausgebrochenem Weidevieh haben die Beamten sehr häufig zu tun. Dabei ist es oftmals schwierig, die Tiere von der Straße fern zu halten und die Besitzer der Tiere ausfindig zu machen. Aufgrund des hohen Risikos, das insbesondere für Verkehrsteilnehmer mit freilaufenden Tieren verbunden ist, appelliert die Polizei daher an alle Tierhalter dringend, Weidezäune, Koppel o.ä. Sicherungseinrichtungen regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin zu überprüfen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: