Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Versuchter Totschlag mit Schwert – Nachtrag

Dieburg. Wie bereits berichtet, telefonierte am Mittwoch, 22.09.04, um 18.45 Uhr, ein 42-jähriger Dieburger in der Telefonzelle Ecke Aschaffenburger und Groß-Umstädter Straße, als ein 41-Jähriger, ebenfalls aus Dieburg stammender Mann die Tür aufriss und offenbar selbst telefonieren wollte. Aus noch ungeklärten Motiven schlug er plötzlich mit einem ca. 60 cm langen geraden Schwert auf den Mann in der Telefonzelle ein, der es lediglich noch schaffte, beide Arme zur Abwehr hochzureißen. Der Täter flüchtete dann zu Fuß, konnte jedoch kurze Zeit später, noch mit dem Schwert in der Hand, von einer Streife der Polizeistation Dieburg festgenommen werden.

    Nach dem jetzigem Stand der Ermittlungen ist das Motiv der Gewalttat immer noch unklar. Es gilt jedoch als sicher, dass der Täter unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Er ist wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten polizeibekannt.

    Das Opfer hat massive Verletzungen an Armen und Händen erlitten und befindet sich bis auf weiteres in stationärer Behandlung in einem Darmstädter Krankenhaus.

    Die Staatsanwaltschaft beim Landgericht in Darmstadt hat beim zuständigen Amtsgericht einen Haftbefehl wegen versuchten Totschlags beantragt. Der mutmaßliche Täter wird noch heute dem Richter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: heiner.jerofsky@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: