Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Hund biss zu
Elfjähriger erlitt Verletzungen
Hundehalter gesucht

    Darmstadt (ots) - Dieburg. Mit einer Bisswunde in seiner linken Hand musste am Sonntag ein Elfjähriger im Dieburger Rochuskrankenhaus ambulant behandelt werden. Er wurde von einem Hund gebisssen, der von einem etwa 50- jährigen Mann an der Leine geführt wurde. Der Junge war mit seinem 14-jährigen Freund unterwegs, um Prospekte an die Haushalte zu verteilen. In der Berliner Straße, bei Hausnummer 55, kreuzten sich gegen 17.15 Uhr die Wege der Beteiligten. Dabei biss der Hund zu. Der unbekannte Mann sagte, dass man seinen Hund nicht streicheln dürfe, kümmerte sich nicht weiter um den Vorfall und ging weiter. Der etwa 50-Jährige ist ca. 1,65 Meter groß und hatte dunkle Haare, der Hund soll groß gewesen sein und ein schwarzes, kurzhaariges Fell mit weißen Flecken haben. Eine weitere Bechreibung konnte der junge Dieburger nicht abgeben. Hinweise werden an die Polizeistation Dieburg, Telefon (06071)96560, erbeten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: