Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Messerstecherei

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. In der Nacht zum Sonntag, 4. April 2004, gegen 01.20 Uhr, meldeten Zeugen in der Kirschenallee eine Messerstecherei. Ein 23- jähriger Deutscher aus Eschellbronn hatte Verletzungen im Gesicht und ein 22-jähriger Amerikaner aus Heidelberg war durch zwei Stiche in den Bauch verletzt worden. Die Verletzten mussten in einem Darmstädter Krankenhaus behandelt werden. Lebensgefahr bestand nicht. Die drei tatverdächtigen Männer waren zunächst zu Fuß geflüchtet. Sie konnten nach kurzer Verfolgung am Hauptbahnhof bzw. in der Bismarckstraße durch die Polizei festgenommen werden. Es handelt sich um einen 19-jährigen Deutschen aus Langen und zwei 20- jährige Männer aus Eritrea bzw. der Türkei, beide wohnhaft in Langen und Meckesheim.

    Die Ermittlungen ergaben, dass zwischen der Gruppe der Festgenommenen und den beiden später Verletzten zunächst zu verbalen und schließlich zu körperlichen Auseinandersetzungen kam, in deren Verlauf der 19-jährige Deutsche ein Taschenmesser zog und den 22-jährigen Amerikaner durch zwei Stiche in den Bauch verletzte. Der Beschuldigte gab die Tat zu. Alle Festgenommenen wurden nach Vernehmung nach Hause entlassen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email: jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: