Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Tierhalterin aus Münster erneut auffällig
Neun Hunde bei 64-Jährigen beschlagnahmt
Illegaler Tierhandel und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz

    Darmstadt (ots) - Münster. In einem erneuten Ermittlungsverfahren wegen Verdachts des illegalen Tierhandels und Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz haben am Dienstag Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen in Zusammenarbeit mit dem Veterinäramt die Wohnung einer 64-jährigen Frau aus Münster (Landkreis Darmstadt-Dieburg) durchsucht und dabei neun Hunde beschlagnahmt. Zwei der Tiere wurden im Juli des vergangenen Jahres aus dem Tierheim in Münster gestohlen. Die sieben anderen Hunde sind vermutlich illegal aus Polen oder Tschechien eingeführt worden.

    Die Beschuldigte geriet schon häufig in die Schlagzeilen. Die Polizei ermittelt sei Mai 2003 gegen die Frau und ihre 24-jährige Tochter. Inzwischen sind die Verfahren bei der Staatsanwaltschaft anhängig. Dabei stehen nicht nur Verstöße gegen das Tierschutzgesetz sondern auch Einbruchsdiebstahl, Betrug, Verwahrungsbruch und Zollvergehen zur Disposition.

    Wie bereits mehrfach berichtet, hatten Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen und des Veterinäramtes des Landkreises Darmstadt-Dieburg am 28. Mai 2003 das Einfamilienhaus der Beschuldigten (Wohnfläche 50 Quadratmeter) durchsucht und dabei 31 Hunde und elf Katzen beschlagnahmt. Die Tiere waren in einem sehr schlechten Zustand und wurden in Tierheimen untergebracht. Ende Juni 2003 wurden vier Mischlingshunde aus dem Tierheim in Münster gestohlen. Drei der Tiere wurden am 16.7.2003 in Heidelberg in einem völlig überhitzten Auto der Beschuldigten gefunden. Die Hunde wurden über das Tierheim in Heidelberg wieder nach Münster gebracht. Ungeachtet dessen fand ein Einbruchsversuch in das Heidelberger Tierheim statt – in Verdacht die 64-Jährige. Die in Heidelberg sichergestellten Tiere wurden erneut im Juli, zusammen mit anderen Hunden, aus dem Tierheim in Münster gestohlen. Zwei dieser Tiere wurden jetzt beschlagnahmt.

    Die 64-jährige Beschuldigte ist bereits in 39 Fällen, hauptsächlich wegen Eigentumsdelikten, auffällig gewesen. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email: kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: