Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Versuchter Trickdiebstahl mit vorgetäuschter Schlägerei in Geschäft - Zeuge kam Ladeninhaber zu Hilfe

Darmstadt (ots) - Am Freitagmittag (12.12.03) hat eine Gruppe von fünf männlichen Jugendlichen offenbar mit einer vorgetäuschten Schlägerei und vorgetäuschten blutigen Verletzungen in einem Geschäft in der Elisabethenstraße versucht, eine Kasse mit Bargeld zu stehlen. Ein 30-jähriger Zeuge, bei dem die Jugendlichen kurz vorher einen ähnlichen Trick probiert hatten, kam dem 78-jährigen Ladeninhaber zu Hilfe und konnte die dreisten Trickdiebe vertreiben.

Zunächst waren zwei der Jugendlichen gegen 11.45 Uhr im Geschäft des Zeugen, ebenfalls in der Elisabethenstraße, erschienen und hatten vorgegeben von drei Jugendlichen, die zu diesem Zeitpunkt vor dem Geschäft standen, verfolgt und geschlagen worden zu sein. Zur Untermauerung der Schilderung hatten die zwei offenbar eine rote Flüssigkeit um den Mund herum aufgebracht, vermutlich durch eine zuvor gekaute rote Substanz. Da dem Zeugen bereits ein ähnlicher Vorfall aus der vergangenen Woche "zu Ohren gekommen" war, bei dem Jugendliche versucht hatten mit diesem Trick eine Ladenkasse zu plündern, verwies er die Personen sofort aus dem Geschäft. Er schaute den Jugendlichen weiter nach und erkannte, dass diese nun ein weiteres Geschäft in der Elisabethenstraße betraten, offenbar um ihre Masche dort zur Anwendung zu bringen. Der 30-Jährige folgte den Jugendlichen in das Geschäft und stellte fest, dass sie dieses Mal gleich zu viert den Laden betreten hatten, während einer vor dem Laden scheinbar Schmiere stand. Im Geschäft, in dem sich außerdem nur noch der 78-jährige Inhaber aufhielt, veranstalteten die vier Jungen einen Schaukampf hinter dem Verkaufstresen, in dessen Verlauf einer der vier auch die Ladenkasse zu Boden stieß. Gerade noch rechtzeitig, bevor einer der Täter nach dem herausgefallenen Geld greifen konnte, ging der 30-Jährige jedoch dazwischen und bugsierte alle aus dem Geschäft. Alle Jugendlichen liefen daraufhin in Richtung Neckarstraße davon. Eine Fahndung der anschließend verständigten Polizei verlief bislang erfolglos.

Es ist nicht auszuschließen, dass die Jugendlichen ihre Masche erneut ausprobieren werden. In diesem Fall sollten Betroffene sofort die Polizei verständigen. Sie werden werden wie folgt beschrieben:

1. Person (vermutlich Organisator, stand vor den Geschäften): ca. 15-17 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank, dunkelblondes Haar, nach Zeugenbeschreibung ein "slawischer Typ". Zur Tatzeit trug er eine beige Cordjacke und Blue Jeans

2. Person (angebliches Opfer mit rotem Speichel um den Mund herum): ca. 12-14 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, dicke Statur, schwarze Haare, möglicherweise Türke. Er soll eine schwarze Winterjacke mit Kapuze und Fellbesatz sowie eine schwarze Hose getragen haben

3. Person (weiteres angebliches Opfer): ca. 13 Jahre alt, kleiner als 160 cm, schlank und schwarze Haare, Deutscher. Er trug ebenfalls eine schwarze Jacke mit Kapuze und Fellbesatz sowie schwarze Jeans

4. Person (Schläger/Verfolger): ca. 13 Jahre, ca. 160 cm groß, schlank, trug eine schwarze Jacke ohne Kapuze und ist vermutlich Deutscher

5. Person: ähnlich wie Person 3. und 4.

Hinweise zu den Personen nimmt das Polizeipräsidium Südhessen unter der Telefonnummer 06151/969-3030 entgegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: