Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Zwei Einbrüche in der gleichen Straße - Täter wurde möglicherweise gestört

Darmstadt (ots) - Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in der Händelstraße haben unbekannte Täter am Mittwoch (03.12.03) begangen. An einem Tatort waren die Täter vom Garten auf der Hausrückseite an die Terrassentür gelangt und versuchten erfolglos diese aufzuhebeln. Anschließend machten sie sich an einem Fenster zu schaffen und stiegen ein. Im Haus wurden mehrere Räume durchsucht und eine Playstation, ein DVD- Player, eine Armbanduhr sowie ca. 30 Euro Bargeld gestohlen. Der Einbruch ereignete sich im Zeitraum zwischen 16.45 und 17.45 Uhr. Möglicherweise von den gegen 18.15 Uhr heimkehrenden Hausbewohnern gestört wurden die Täter in einem weiteren Einfamilienhaus der gleichen Straße. Auch hier wurde zunächst erfolglos versucht, die Terrassentür aufzuhebeln, was dann aber erst bei einem Fenster gelang. Gestohlen wurde nach ersten Feststellungen nichts. Die Täter verließen das Haus durch die von innen geöffnete Terrassentür. Ein Tazusammenhang zwischen den Einbrüchen ist anzunehmen.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt das 3. Polizeirevier in Darmstadt- Arheilgen unter der Telefonnummer 06151/969-3810 entgegen.

Noch eine dringende Bitte der Polizei: Unsere Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle steht Bürgerinnen und Bürgern für ein kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung. Hier können sie sich u.a. wertvolle Tipps einholen, wie man Häuser, Wohnungen und Geschäfte besser gegen Einbrecher schützen kann. Nehmen Sie unter der Telefonnummer 06151/969-4030 Kontakt zu unseren Beratern auf.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: