Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt-Dieburg: Einbrüche im Ostkreis

Darmstadt (ots) - Darmstadt-Dieburg. Bislang zehn Einbrüche zählt die Polizei am vergangenen Wochenende im östlichen Landkreis, betroffen waren Geschäfte und Wohnungen. Die bisher unbekannten Täter entwendeten unterschiedlichste Gegenstände, teilweise blieben sie erfolglos. Trotz sofortiger Fahndungen bei den aktuell bekannt gewordenen Fällen, konnten die Unbekannten flüchten.

Bei einem Einbruch in einen Neubau, der sich bereits in der Nacht auf Freitag (24.10.03) in Münster ereignete, erbeuteten die Täter vermutlich lediglich einige Baumaterialien, die in dem Haus herumlagen. Nachdem sie sich erfolglos an der Haustüre und einem Fenster versucht hatten, schlugen sie ein Kellerfenster an dem Anwesen in der Eduard-Vogel-Straße ein und gelangten auf diesem Weg in das noch unbewohnte Gebäude.

Offensichtlich vom Hunger getrieben, brachen Unbekannte am Freitag zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr in eine Babenhäuser Wohnung in der Aschaffenburger Straße ein. Über ein Wohnzimmerfenster eingestiegen, stahlen sie Wurst aus dem Kühlschrank.

Ebenfalls in Babenhausen bedienten sich Einbrecher in einer Grundschule in der Zeit von Freitag, 19.00 Uhr bis Samstag (25.10.03) , 17.00 Uhr. Sie schlugen mit einem kopfgroßen Pflasterstein eine Scheibe ein und nahmen eine Computer- und Telefonanlage mit. Der genaue Wert der Anlage ist bislang nicht bekannt.

Gleich zwei Einbruchsalarme in kurzem zeitlichen Abstand beschäftigten die Beamten der Polizeistation Dieburg in der Nacht auf Samstag. Kurz nach 01.00 Uhr drangen Unbekannte in das Gelände eines Autohauses in der Dieburger Schlossgartenstraße ein und brachen mehrere Container auf. Nachdem die Polizei durch einen Wachdienst verständigt worden war, wurde festgestellt, dass die Täter, die bei ihrem Vorhaben gestört wurden, bereits vier hochwertige Kompletträder zum Abtransport bereit gelegt hatten. Auf ihrer Flucht hinterließen sie auch eine Tüte mit drei Sturmhauben auf dem Grundstück.

Eine knappe Stunde später drangen Einbrecher in einen Einkaufsmarkt in Groß-Zimmern ein und stahlen Software und Zubehörteile für elektronische Spielkonsolen. Mit einem großen Stein warfen sie eine Scheibe des Geschäfts in der Röntgenstraße ein und entnahmen das Diebesgut aus aufgebrochenen Vitrinen im Eingangsbereich.

In den späten Abendstunden desselben Tages hebelten unbekannte Täter mit brachialer Gewalt die Tür eines Reifengeschäfts in der Dieburger Gewerbestraße auf. Auch hier wurde die Täter vermutlich gestört, zum Abtransport zurechtgelegte Felgen und Reifen wurden zurückgelassen. Die Tatzeit lag in diesem Fall kurz nach 23.00 Uhr.

Ebenfalls ohne etwas erbeutet zu haben, verließen die Einbrecher den Tatort wieder, die im Laufe der Nacht auf Sonntag (26.10.03) in einen Zeltverleih in Münster einsteigen wollten. Ihre Versuche, eine Tür des Geschäfts in der Robert-Koch-Straße aufzuhebeln, blieben erfolglos.

Wiederum bei drei Einbrüchen in kurzer zeitlicher Folge - zwei in Dieburg, eine Tat in Groß-Zimmern - gingen die Täter in der Nacht auf Montag (27.10.03) auf dieselbe Art und Weise vor. In allen drei Fällen wurden Steine benutzt, um die Schaufensterscheiben der geplünderten Geschäfte einzuschlagen.

Um 02.17 Uhr drangen vermutlich randalierende Jugendliche - der Eigentümer hatte entsprechende Geräusche wahrgenommen - in eine Bäckerei in der Dieburger Steinstraße ein. Sie entwendeten eine Micro-Stereoanlage.

Eine Uhr im Wert von fast 400 Euro war das Ziel von Unbekannten in der Zuckerstraße. Ihr Pech: Beim Zertrümmern der Scheibe gegen 02.20 Uhr fiel der begehrte Gegenstand aus einem Regal für sie unerreichbar auf den Boden.

Zur dritten Tat - wiederum im Groß-Zimmerner Einkaufsmarkt, der bereits in der Nacht auf Samstag heimgesucht wurde - ist bisher nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Trotz Alarmauslösung um 02.59 Uhr hielten sich die Einbrecher offenbar noch kurze Zeit in dem Markt auf, bevor sie flüchteten.

Sachdienliche Hinweise zu allen Einbrüchen und Einbruchsversuchen des letzten Wochenendes nimmt die Polizeistation Dieburg unter Tel. 06071/96560 entgegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marcus Jungermann
Telefon: 06151-969-2412

Fax: 06151-969-2405
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: