Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Freitag, 18.01.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glätteunfälle ++ Werkzeugdiebstahl ++ Diebstahl aus PKW ++ Landkreis Leer/ Stadt ...

POL-WAF: Warendorf-Freckenhorst. Fahndung mit Phantombild nach Übergriff auf junge Radfahrerin Ergänzung zur Pressemitteilung vom 12..1.2019, 10:46 Uhr

Warendorf (ots) - Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach einem jungen Mann, der im Verdacht steht ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

30.09.2003 – 14:28

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Schuss mit Federbolzen auf 75-jährige Frau aufgeklärt -16-Jähriger als Tatverdächtiger ermittelt - Waffe sichergestellt

Darmstadt (ots)

Der Schuss mit einem Federbolzen auf eine 75-jährige Frau am 14.09.03 in der Dieburger Straße ist aufgeklärt. Ein 16-jähriger Jugendlicher aus Darmstadt konnte als Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Waffe, eine Luftdruckpistole, konnte sichergestellt werden.

Am Sonntag,14.09.03, war gegen 17.10 Uhr in der Nähe des Alicehospitals auf eine Gruppe von vierPersonen, die am Rand der Dieburger Straße standen, geschossen worden. Die drei Damen und ein Herr, zwischen 75 und 82 Jahren alt, waren durch die Stiftstraße in Richtung Dieburger Straße gelaufen. Am Einmündungsbereich Dieburger Straße/Stiftstraße angekommen, verspürte die 75-jährige Geschädigte plötzlich einen Schmerz unterhalb des Kehlkopfs. Sie war von einem Federbolzen getroffen worden, der in ihrem Hals stecken blieb. Unmittelbar davor hatte der Ehemann des Opfers einen Knall wahrgenommen. Die 75-jährige Darmstädterin wurde durch ein pfeilartiges Geschoss mit einem Durchmesser von ca. 4,5 Millimeter leicht verletzt. Die Beamten des Polizeipräsidiums Südhessen hatten die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen, die jetzt durch einen Hinweis zu dem 16-jährigen Beschuldigten führten. Nach seiner Einlassung hatte er mit der Luftdruckpistole von einem Parkplatz an der Dieburger Straße auf die Fußgängergruppe geschossen. Mit der Waffe, die ein 14-Jähriger mit zum Treffpunkt seiner Clique gebracht hatte, habe man zunächst auf Steine geschossen. Trotz der Warnung der anderen Anwesenden habe der 16- Jährige dann auf die Personengruppe geschossen und die 75-Jährige dabei in den Hals getroffen. Gegen ihn, den 14-jährigen und dessen Vater, der Besitzer der Luftdruckpistole ist, wird nun auch wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die Waffe wurde zur weiteren Begutachtung durch das Hessische Landeskriminalamt sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email: derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung