Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Federbolzen im Hals - Unbekannter schießt auf Personengruppe und trifft ältere Dame

Federbolzen
Federbolzen

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Am Sonntag (14.09.03) schoss gegen 17.10 Uhr in der Nähe des Alicenhospitals ein Unbekannter vermutlich mit einer Druckluft- oder CO²-Waffe auf eine Gruppe aus vier Personen, die am Rand der Dieburger Straße stand.

Die drei Damen und ein Herr, zwischen 75 und 82 Jahren alt, gingen aus Richtung Großer Woog kommend, durch die Stiftstraße auf die Dieburger Straße zu. Am Einmündungsbereich Dieburger Straße/Stiftstraße angekommen, verspürte die 75-jährige Geschädigte plötzlich einen Schmerz unterhalb des Kehlkopfs. Sie war von einem Federbolzen getroffen worden, der in ihrem Hals steckengeblieben war. Unmittelbar davor hatte sie - ihr 78-jähriger Ehemann bestätigte diese Angabe - einen Knall wahrgenommen. Eventuell stammte dieses Geräusch aus einer Druckluft- oder CO²-Waffe, mit der das pfeilartige Geschoss abgefeuert worden sein könnte. Die 75-jährige Darmstädterin wurde leicht verletzt.

Obwohl die Geschädigte bei der Anzeige in der Lage war, ihren Standort und ihre Blickrichtung zur Tatzeit genau zu lokalisieren, konnte nicht mehr nachvollzogen werden, ob der Schuss aus einem der gegenüberliegenden Häuser oder aus einem vorbeifahrenden Fahrzeug heraus erfolgte. Auch die Zeugen vermochten dazu keinerlei Angaben zu machen.

Der zylindrische Korpus des sichergestellten Geschosses hat einen Durchmesser von knapp 4,5 Millimetern und kann somit aus handelsüblichen Luft-/CO²-Gewehren und -pistolen verschossen werden. Dass der Täter zum Verschießen ein Blasrohr benutzte, scheint momentan eher unwahrscheinlich.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Hinweise zu dem unbekannten Schützen bitte unter Tel. 06151/969 3030 an das Polizeipräsidium Südhessen.

Ein Bild des pfeilartigen Geschosses (Federbolzens) können Sie in unserer digitalen Pressemappe (www.polizeipresse.de) herunterladen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marcus Jungermann
Telefon:06151-969-2412
Fax: 06151-969-2405
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: