Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

26.08.2003 – 09:55

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Wildlife in Darmstadt

    Darmstadt (ots)

Darmstadt. Zwei Damen sprachen am Montag, 25. August 2003, gegen 14.00 Uhr, beim 1. Polizeirevier vor und teilten mit, dass auf dem Ludwigsplatz eine große Holzkiste mit wilden Tieren abgestellt sei. Es müssen mindestens ein Tiger oder Löwe darin sein. An der Kiste wäre niemand zu sehen und man fürchtete bei der Hitze um die Gesundheit der Tiere.

    Daraufhin begab sich die Fußstreife zum Ludwigsplatz. Von der Schulstraße her kommend war schon aus einiger Entfernung das Gebrüll wilder Löwen zu vernehmen. Noch vor dem Eintreffen an der Kiste wurde die Fußstreife nochmals von Passanten auf das Elend der eingesperrten Tiere aufmerksam gemacht.

    Vor dem Bismarckdenkmal war eine ca. 3 x 2 Meter große Holzkiste abgestellt. Auf allen Seiten prangte der Schriftzug " Wild Animals" und auf einer Seitenseite das Logo einer Fahrzeugfirma. Das Gebrüll der Löwen klang mittlerweile ziemlich furchterregend. Einige Passanten machten große Umwege, um nicht an der Kiste vorbeilaufen zu müssen. Bei genauem Hinsehen konnte man an der Seiten einen Sehschlitz erkennen.

    Alle Umherstehenden - auch die Polizeibeamten - waren gespannt, welche wilden Bestien dort eingesperrt waren. Als die Beamten durch den Schlitz ins inner der Kiste sahen, lief darin ein Werbefilm der Fahrzeugfirma, der mit Löwengebrüll untermalt war. Doch kein Wildlife in Darmstadt!

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung