Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 11.02.2019

Limburg (ots) - 1. Polizei sucht Zeugen nach Fahrraddiebstahl, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Mittwoch, ...

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise - Velbert - 1902081

Mettmann (ots) - Heute Morgen (13. Februar 2019) hat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ein Geldinstitut am ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

04.08.2003 – 11:45

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Urhebergesetz: Diesmal Durchsuchung bei 20-järhigem Roßdorfer
Filme und Spiele via Internet angeboten
Computer, Kontoauszüge und Datenträger beschlagnahmt

    Darmstadt (ots)

Roßdorf. Wegen Verstoßes gegen das Urhebergesetz muss sich jetzt ein 21-jähriger Roßdorfer verantworten. Ihm wird vorgeworfen, Anfang dieses Jahres Filme und Spiele auf handelsübliche Datenträger gebrannt und diese über das Internet verkauft zu haben, ohne die Rechte hierfür zu haben. Die Polizei durchsuchte mit einem Beschluss des Amtsgerichts Darmstadt die Wohnung des jungen Mannes und beschlagnahmte Computer, Kontoauszüge und ca. 50 Datenträger. Der Beschuldigte räumte seine Aktivitäten ein. Er hatte das Stück für acht bis zehn Euro verkauft.

    Erst vor wenigen Tagen beschlagnahmte die Polizei bei einem 20- Jährigen ebenfalls Computer, Kontoauszüge und Datenträger. Wie bereits berichtet, hatte der junge Weiterstädter Filme aus dem täglichen Fernsehrprogramm auf Datenträger gebrannt und diese über das Internet an seine Kunden verkauft. Bei ihm brachte die Gesellschaft für Urheberschutz den Stein ins Rollen. Bei dem Roßdorfer war es ein Käufer, der die Polizei über den illegalen Handel informierte. Für die Polizei war es im übrigen keine besondere Überraschung, dass sich die Beschuldigten offensichtlich kennen. Beide sind bisher nicht mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen