Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

14.04.2020 – 10:00

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Landkreis Bergstraße
Odenwaldkreis: Motorradkontrollen am Osterwochenende
Vier Maschinen wegen ausgebauter db-Killer sichergestellt
Fünf Fahrverbote drohen nach Geschwindigkeitsüberprüfungen

Südhessen (ots)

Polizeikräfte haben am verlängerten Osterwochenende wieder intensive Motorradkontrollen an der Bergstraße und im Odenwald durchgeführt und dabei vergleichsweise wenige Biker festgestellt. Zwischen Karfreitag (10.04.) und Ostermontag (13.04.) stoppten die Beamten auf bekannten Ausfahrtsstrecken insgesamt 313 Motorradfahrer. Neben dem technischen Zustand der Maschinen lag bei dem Einsatz insbesondere ein Augenmerk auf erhöhte Geschwindigkeit, unnötigem Lärm sowie die Durchfahrtskontrolle der für Biker gesperrten Strecken.

Insgesamt beanstandeten die Polizeibeamten bei 67 Kontrollen Mängel an den Maschinen, wegen fehlender Unterlagen oder nicht eingetragener Fahrzeugteile. Bei 15 Überprüfungen waren diese Beanstandungen so gravierend, dass die Betriebserlaubnis der Motorräder erlosch. Dies war unter anderem wegen fehlendem Kettenschutz oder zu geringer Reifenprofiliefe. Vier Maschinen davon wurden zudem an Ort und Stelle sichergestellt, da die db-Killer ausgebaut waren. Es folgte die Abschleppung und die Einleitung eines Verfahrens.

Bei mobilen und stationären Geschwindigkeitskontrollen wurden auch 45 Fahrzeugführer aus dem Verkehr gezogen, die zu schnell unterwegs waren. Darunter waren auch 15 Biker, von denen fünf mit einem Fahrverbot rechnen müssen. Mit 85 km/h fuhr ein Biker am Freitag durch die Nibelungenstraße im Lautertal, wo nur 50 km/h erlaubt ist. Auf der Bundesstraße 460 bei Weschnitz stoppten Zivilfahnder am Freitag zwei Biker. Bei erlaubten 100 km/ hatten die beiden 148 km/h und 153 km/h auf dem Tacho, was für sie ein einmonatiges Fahrverbot zur Folge hat. Ebenfalls auf vier Wochen zu Fuß muss sich ein Biker einstellen, der am Samstag bei Oberzent mit 114 km/h anstelle 60 km/h erwischt wurde. Auf der Landesstraße 3410 bei Kortelshütte hielten Einsatzkräfte einen Kradfahrer mit 116 km/h bei erlaubte 70 km/h an. Auch hier ist ein Fahrverbot die Folge.

Mit einem Verwarngeld kamen zahlreiche Motorradfahrer davon, die im Laufe des langen Wochenendes die Sperrungen von bestimmten Strecken im Odenwald und an der Bergstraße missachteten. Die Beamten stoppten auf der Kreidacher Höhe, am Krähberg und in Zotzenbach insgesamt 75 Biker, die sich nicht an die bekannte Verfügung hielten. Am Marbach Stausee mussten die Polizisten am Freitag 18 Verwarnungen aussprechen, da Motorradfahrer den dortigen Parkplatz trotz der Sperrung nutzten. Zwei Strafanzeigen wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis leiteten die Ordnungshüter zudem ein. Ein 19-Jähriger fuhr auf einer nicht gedrosselten Maschine und konnte lediglich die Fahrerlaubnis der Klasse A2 vorweisen. Für ihn war die Fahrt unfreiwillig zu Ende.

Der Einsatz führte zu vielen positive Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Auch in den kommenden Wochen wird die Polizei die intensiven Kontrollen fortführen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen