Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

13.03.2020 – 14:53

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Michelstadt: Polizei untersagt Autofahrer wegen gravierender Mängel die Weiterfahrt/Schreckschussrevolver unter dem Sitz

Michelstadt (ots)

Am Donnerstagnachmittag (12.03.) stoppte eine Zivilstreife der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen auf der Bundesstraße 45 einen 33 Jahre alten Autofahrer. Der Mann fiel den Ordnungshütern zuvor negativ auf, weil er durch übermäßiges Beschleunigen mehrfach gezielt das Heck seines Fahrzeuges zum Ausbrechen brachte.

Die Verkehrsspezialisten stellten bei der Überprüfung des Wagens zudem mehrere technische Veränderungen fest, wodurch die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug erloschen war. Ein Sachverständiger konnte anschließend, neben diversen geringen Mängeln, auch sieben erhebliche Mängel, unter anderem abgefahrene Reifen, feststellen. Die Verkehrssicherheit des Autos war somit deutlich beeinträchtigt. Die Fahrt für den 33-jährigen endete daher auf dem Gelände der technischen Prüfstelle. Die Kennzeichen sowie der Fahrzeugschein wurden von der Polizei sichergestellt.

Unter dem Fahrersitz fanden die Polizisten außerdem einen Schreckschussrevolver, für den der 33-Jährige keine Erlaubnis vorlegen konnte. Neben der Anzeige wegen der gravierenden Fahrzeugmängel, erwartet den Mann nun auch noch ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen