Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Professionelle Trickdiebe gestellt

    Darmstadt (ots) - Der südhessischen Kriminalpolizei gelang am Mittwoch, 11. Juni 2003, die Festnahme von vier amtsbekannten Männern aus Ludwigshafen. Es handelt sich um einen 42-Jährigen, zwei 16-Jährige, einen 17- Jährigen, die mit einem Mercedes C-Klasse mit Ludwigshafener Kennzeichen in Darmstadt unterwegs waren.

    Die im ganzen Bundesgebiet umherreisenden Männer, die alle zu einer Familie gehören, stehen im dringenden Verdacht, in mindestes vier Fällen in den vergangen Tagen in Darmstadt bei ältere Menschen mit dem "Zetteltrick" insgesamt 11.000 Euro Bargeld und diversen Schmuck gestohlen zu haben. Es handelt sich um Trickdiebstähle vom 5. und 6. Juni 2003 in der Moltkestraße, Heinrichstraße und in der Holzhofallee in Darmstadt. Die Festgenommenen wurden den Geschädigten gegenübergestellt und dabei eindeutig wiedererkannt.

    Der 42-jährige Mann war offensichtlich die Aufsichtsperson, hat die Tatorte ausbaldowert hat und als Fahrer fungierte. Die drei Jugendlichen gingen in die Häuser, klingelten bei älteren Menschen und gaben vor, eine Nachricht für einen Nachbarn hinterlegen zu wollen. Dabei lenkten sie die hilfsbereiten älteren Herrschaften ab, betraten die Wohnungen und stahlen meist zunächst unbemerkt Schmuck und Bargeld. Die Jugendlichen sind sehr gepflegt, gut gekleidet und traten jeweils äußerst höflich auf. Der zu den Taten benutzte neuwertige Mercedes wurde sichergestellt, ist von einer ebenfalls zur Familie gehörenden amtsbekannten Frau in Ludwigshafen geleast worden. Nach ersten Feststellungen hat diese Frau, die Sozialhilfe bezieht, für das Fahrzeug 5.000 Euro angezahlt und zahlt monatlich 426 Euro Leasingrate.

    Gegen die Festgenommenen und die Frau laufen bei der Staatsanwaltschaft Ludwigshafen weitere Strafverfahren wegen Trickdiebstahls und Sozialhilfebetruges. Es ist beabsichtigt, die beschuldigten Männer sollen heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Amtsgericht vorgeführt werden.

    Die Ermittlungen wegen weiterer Straftaten dieser Tätergruppe dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: