Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

17.02.2020 – 17:32

Polizeipräsidium Südhessen

POL-ERB: Schwerer Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen

64711 Erbach (ots)

Am Montag (17.02.) gegen 15.30 h ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B47 zwischen Erbach und der Einmündung K44 (nach Ernsbach). Ein 18-jähriger PKW-Fahrer aus Erbach befuhr mit seinem Smart die Bundesstraße aus Eulbach kommend in Fahrtrichtung Erbach. Laut Zeugenaussagen überholte der Smart-Fahrer vor einer unübersichtlichen Rechtskurve mehrere Fahrzeuge und kollidierte hierbei frontal mit dem entgegenkommenden Kleinbus eines 47-jährigen Mannes aus Oberzent. Die 32-jährige Fahrerin eines SUV, welche sich vor dem Zusammenstoß unmittelbar hinter dem Kleinbus befand, konnte einen Zusammenstoß mit diesem nicht mehr verhindern und fuhr in dessen Heck. Alle beteiligten Fahrer wurden schwer verletzt und in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Sie befanden sich alle allein in ihren Fahrzeugen. Die B47 musste aufgrund der umfangreichen Bergungsmaßnahmen voll gesperrt werden. Diese dauert zum Berichtszeitpunkt noch an! An der Unfallstelle waren neben der FFW Erbach, drei Rettungswagen, ein Notarztwagen sowie zwei Streifen der Polizeistation Erbach eingesetzt. Für die Ermittlungen zum Unfallhergang werden Zeugen des Unfalls, insbesondere die Insassen der überholten Fahrzeuge gebeten, sich mit der Polizeistation Erbach unter der Telefonnummer 06062-9530 oder per Email an pst.erbach.ppsh@polizei.hessen.de in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Odenwald
Polizeistation Erbach
Neue Lustgartenstraße 7
64711 Erbach
Nowotny, PHK
Telefon: 06062 / 953-0
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen