Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südhessen mehr verpassen.

19.12.2019 – 11:37

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Seeheim-Jugenheim: Falsche Polizeibeamte erbeuten Aktentasche
Echte Polizei warnt

Seeheim-Jugenheim (ots)

Seit Beginn der Woche (17.12) riefen erneut mehrere "Falsche Polizeibeamte" ahnungslose Bürger|innen sowohl in Darmstadt, als auch im Landkreis an. Dabei versuchten die Trickbetrüger ihre Opfer mit der üblichen Masche, dass die Polizei Einbrecher festgenommen und hierbei einen Zettel mit dem Namen der Angerufenen aufgefunden habe, zu täuschen. Nun wolle man die Wertsachen der Betroffenen in Sicherheit bringen und diese sollen dann der "Polizei" übergeben werden.

Mit dieser Masche setzten die Trickbetrüger am Mittwoch (18.12), in der Zeit zwischen 10.30 und kurz nach 12 Uhr, einen Senior aus Seeheim-Jugenheim so unter Druck, dass dieser zunächst Wertgegenstände im Wert von mehreren Tausend Euro aus seinem Schließfach holte. Die Wertgegenstände sollten, verstaut in einer Aktentasche, vor seiner Haustür im Ginsterweg zur Abholung bereitgestellt werden. Der Senior kam dieser Aufforderung glücklicherweise nur zum Teil nach und stellte eine mit verschiedenen Dokumenten befüllte Aktentasche vor seiner Haustür ab, welche auch abgeholt wurde. Angaben zu den Abholern konnten bislang nicht gemacht werden.

Die schwarze Aktentasche, der Marke Traveller, besteht aus einem fein strukturiertem Kunststoff und hat eine glatte Oberfläche. Optisch ähnelt die Tasche einem Koffer, da sie auch von alleine steht und somit eine kleine Standfläche hat. An der Vorderseite befand sich eine aufliegende, abgesetzte Klapptasche mit Schnalle.

Die Ermittler des Kommissariats 24 in Darmstadt suchen Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder den Tätern geben können. Auch Personen, denen die beschriebene Tasche aufgefallen ist oder die Hinweise zum Verbleib geben können, werden gebeten, sich zu melden (06151/969-0).

Zu solchen Anrufern gibt die Polizei folgende Hinweise und Tipps:

Geben Sie keine persönlichen Daten oder Angaben zu Ihren Lebensverhältnissen preis. Machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen oder Vermögenswerten. Die Polizei stellt kein Bargeld oder sonstige Wertsachen vorsorglich sicher. Beenden Sie das Gespräch und verständigen Sie die örtliche Polizei oder wählen Sie den Polizeinotruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Tobias Laubach
Telefon: 06151/969-2401
Mobil: 0173-6596648
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen