Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: 24-Jähriger legt Geständnis ab
Entführung vorgetäuscht
Lösegeld von seiner Familie gefordert
Motiv: Schulden

    Darmstadt (ots) - Der 24-jährige Mann, der am Dienstagabend in Darmstadt bei einem verdeckten Großeinsatz Polizei festgenommen worden war, hat inzwischen gestanden, seine Entführung vorgetäuscht und Lösegeld von seiner Familie gefordert zu haben. Als Motiv nannte er Schulden.

    Wie bereits berichtet, begann am Nachmittag der verdeckte Großeinsatz der Polizei, nachdem Angehörige sich der Polizei anvertrauten. Der 24-Jährige hatte am Vormittag seine Familie angerufen und mitgeteilt, er werde von mehreren Unbekannten im Raum Hamburg festgehalten. Er käme frei, wenn das Lösegeld - 35.000 Euro - in Darmstadt übergeben würde. In weiteren Gesprächen mit seinen Angehörigen drängte er auf eine baldige Übergabe des Geldes. Dabei nannte er auch mehrere Örtlichkeiten und Modalitäten.

    Aufgrund umfangreicher Maßnahmen und der daraus erzielten Erkenntnisgewinnung ergaben sich Anhaltspunkte dafür, der junge Mann könnte seine Entführung vorgetäuscht haben, um in den Besitz des Geldes zu kommen.

    Es gelang schließlich, den Aufenthaltsort des vermeintlichen Opfers zu lokalisieren und in einer planmäßig vorbereiteten Aktion gegen 19.45 Uhr festzunehmen. Dabei wurden die Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Südhessen von Spezialeinheiten unterstützt.

    Die Fahnder nahmen auch einen 56-Jährigen fest, der wegen seines Verhaltens und der räumlichen Nähe zu dem 24-Jährigen als Mittäter in Betracht kam. Beide Männer, die im östlichen Landkreis wohnhaft sind, waren von ihren Festnahmen sichtlich überrascht. Der 56- Jährige bestritt bei seiner Vernehmung, irgendetwas mit der Aktion zu tun zu haben. Beide sind inzwischen wieder auf freien Fuß, werden sich aber strafrechtlich zu verantworten haben.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: