Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: "Schutzmann zum Anfassen" - Polizeioberkommissar Roßmann will Ansprechpartner für die Bürger sein

EPHK Jürgen Becker (links) und POK Klaus-Dieter Roßmann (rechts)

Seeheim-Jugenheim/Bickenbach/Alsbach-Hähnlein (ots). Ab sofort haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden Seeheim- Jugenheim, Bickenbach und Alsbach-Hähnlein mit dem 48-jährigen Polizeioberkommissar Klaus-Dieter Roßmann einen besonderen Ansprechpartner bei der Polizei. Erster Polizeihauptkommissar Jürgen Becker, Leiter der Polizeistation Pfungstadt, hat den Beamten bereits Brigitte Kruza, der Bürgermeisterin der Gemeinde Seeheim- Jugendheim, vorgestellt und wird ihn in den kommenden Tagen auch den Bürgermeistern der beiden anderen Gemeinden vorstellen.

Polizeioberkommissar Roßmann, geboren in Seeheim, weiß aus seiner langjährigen Tätigkeit im Bezirk- und Ermittlungsdienst der Polizeistation Pfungstadt, wo den Bürger "der Schuh drückt". Er soll vorrangig als Ansprechpartner vor Ort und als "Schutzmann zum Anfassen" tätig sein und den Bürgerinnen und Bürgern wertvolle Tipps geben, wie sie sich noch effektiver vor Straftaten schützen können. Durch seine Präsenz soll er mit dazu beitragen, das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu erhöhen. Aber nicht nur vor Ort können sich die Bürgerinnen und Bürger an Polizeioberkommissar Roßmann wenden. Zunächst versuchsweise für ein halbes Jahr wird Roßmann jeden Donnerstag von 14.00 bis 18.00 Uhr im Bürgerbüro der Gemeinde Seeheim-Jugenheim (Georg-Kaiser-Platz 3) ansprechbar sein. An seinem Schreibtisch, der ihm durch die Gemeinde unbürokratisch zur Verfügung gestellt wurde, ist er in diesem Zeitraum unter der Telefonnummer 06257/990387 erreichbar. Auch über die Polizeistation Pfungstadt, Telefonnummer 06157/9509- 55, können die Bürger mit Herrn Roßmann Kontakt aufnehmen.

Auch mit den Schulen will die Polizeistation Pfungstadt zukünftig noch enger zusammenarbeiten. Polizeioberkommissar Roßmann in Seeheim- Jugenheim und Polizeioberkommissar Bernd Schilling in Pfungstadt sollen zukünftig als Kontaktbeamte für die Schulen fungieren. In Darmstadt-Eberstadt wird dies in gleicher Weise bereits erfolgreich durch Polizeioberkommissar Erwin Rosnau vom Polizeiposten Eberstadt praktiziert. Die Kontaktbeamten werden Schülern, Lehrern und Eltern bei Problemen und Fragen zur Verfügung stehen und Informationsveranstaltungen in den Schulen besuchen.

    


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon:06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email:derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: