Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

02.11.2019 – 22:49

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bahnhof Grube-Messel: Fußballchaoten attackieren Regionalbahn mit Fußballfans

Messel/ Grube-Messel (ots)

Am frühen Samstagabend (02.11.) warteten ca. 40-50 "Fußballanhänger" um 19.20 Uhr auf das Eintreffen einer Regionalbahn aus Aschaffenburg, in welcher sich ca. 150 Fußballfans des SV Darmstadt 98 auf der Rückreise von dem Auswärtsspiel in Fürth befanden. Nach ersten Erkenntnissen wurde die einfahrende Regionalbahn sofort durch die wartende Personengruppe, offensichtlich Anhänger von Eintracht Frankfurt, mit Gegenständen attackiert und aussteigende Personen körperlich angegriffen. Die Angriffe konnten unter anderem von einem in der Bahn mitreisenden Beamten der Bundespolizei beobachtet werden. Die Angreifer flüchteten anschließend noch vor Eintreffen der Polizei in Richtung Grube Messel. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen, in welche auch ein Polizeihubschrauber der Landespolizei eingesetzt worden waren, erbrachten erste Erkenntnisse zu möglichen Fluchtfahrzeugen. Ermittlungen diesbezüglich werden durch die Bundespolizei aufgenommen, die aufgrund des Tatortes Bahnhof sachlich zuständig sind. Die Regionalbahn konnte ihre Fahrt um 20.52 Uhr fortsetzen. Durch die Angriffe sind der Polizei aktuell sieben verletzte Personen bekanntgeworden, welche zum Teil durch Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Neben zahlreichen Polizeistreifen des Polizeipräsidiums Südhessen und Einsatzkräften der Bundespolizei waren vor Ort 1 OLRD, 1 L-NA, 1 NAW, 5 RTW sowie die Feuerwehr Messel im Einsatz.

Ein Hinweis für die Medienvertreter: Weitere Auskünfte erfolgen über die Pressestelle der Bundespolizei.

Alexander Lorenz, EPHK (Polizeiführer vom Dienst)

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Führungs- und Lagedienst
Tel.: 06151- 9693030
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon: 06151 - 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen