Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

21.10.2019 – 16:59

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ober-Ramstadt-Wembach: 35-jähriger Tatverdächtiger wegen des Verdachts des versuchten Mordes, versuchter Brandstiftung mit Todesfolge sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz in Untersuchungshaft

Ober-Ramstadt-Wembach (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Wegen des Verdachts des versuchten Mordes in Tateinheit mit versuchter Brandstiftung mit Todesfolge sowie des Verstoßes gegen das Waffengesetz muss sich seit Freitag (18.10) ein 35-jähriger Mann strafrechtlich verantworten. Nach derzeitigen Ermittlungsstand soll er versucht haben, mit einem Brandsatz eine Wohnung in der Pragelatostraße in Brand zu stecken. Die Bewohner bemerkten das Vorhaben des Mannes und konnten schlimmeres verhindern. Im Anschluss flüchtete der Tatverdächtige mit einem Fahrzeug. Sofort nahm die Polizei die Fahndung nach dem mutmaßlichen Brandstifter auf und konnte den 35-Jährigen schlussendlich, im Rahmen einer von der Staatsanwaltschaft Darmstadt beantragten Wohnungsdurchsuchung festnehmen. Bei dieser konnten Beweismittel für die weiteren Ermittlungen sichergestellt werden. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Der Tatverdächtige kam über Nacht ins Polizeigewahrsam und wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt im Laufe des Montags (21.10) einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl und ordnete gegen den 35-jährigen Mann den Vollzug der Untersuchungshaft an.

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Tobias Laubach
Telefon: 06151/969-2401
Mobil: 0173-6596648
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell