Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Festnahme nach Firmeneinbruch
Brennende Strohballen

    Darmstadt (ots) - Groß-Umstadt. Beamte der Polizeistation Dieburg haben in der Nacht zum Freitag einen 29-jährigen Offenbacher unmittelbar nach einem Firmeneinbruch festgenommen. Der Mann ist verdächtig, gegen 23.30 Uhr in eine Stahlbaufirma in der Werner-Heisenberg-Straße eingedrungen zu sein. Sieben Koffer mit Bohrmaschinen waren bereits vor der Firma zum Abtransport bereitgestellt. Aufgefallen war der Mann deshalb, weil er beim Anblick der Polizeistreife die Flucht ergriff, dabei stürzte und seinen Arm verletzte. Der Mann wurde vom DRK in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Vermutlich erlitt der 29-Jährige einen Bänderriss. Eine unmittelbare Vernehmung war nicht möglich, da ihm starke Schmerzmittel verabreicht wurden. Kurze Zeit später entdeckte die Polizei im Industriegebiet einen Audi mit Offenbacher Kennzeichen. Das Fahrzeug war Anfang April in Offenbach aus einem Autohaus gestohlen worden. Vermutlich wurde der Pkw als Tatfahrzeug zu dem Einbruch benutzt. Die Ermittlungen dauern an.

    Unmittelbar bevor der Polizeistreife der Mann auffiel, fahndeten die Beamten eigentlich nach unbekannten Brandstiftern, die neben der B 45 Strohballen in Brand steckten. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Brände löschen. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos. Hinweise hierzu werden an die Polizeistation Dieburg, Telefon (06971) 96560, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: