Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

12.08.2019 – 10:53

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 27-Jähriger nach Taschenraub in Untersuchungshaft

Darmstadt (ots)

Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat einen Untersuchungshaftbefehl gegen einen 27 Jahre alten Mann beantragt, der unter dringendem Tatverdacht steht am Samstag (10.8.), einen 51-Jährigen Mann geschlagen und beraubt zu haben. Der Haftrichter des Amtsgerichts Darmstadt kam dem Antrag nach und ordnete noch am Sonntag (11.8.) die Untersuchungshaft des wohnsitzlosen Beschuldigten an.

Kurz vor 3 Uhr war der 51-Jährige von dem Tatverdächtigen in der Wilhelminenstraße attackiert worden. Mit dem Ziel, die Tasche des Angegriffenen zu rauben, soll der Tatverdächtige den Darmstädter mit mehreren Faustschlägen in das Gesicht traktiert haben. Danach suchte er mit seiner Beute, einer schwarzen Ledertasche, das Weite, in Richtung Grafenstraße. Der 51 Jahre alte Mann erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden mussten.

Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter führte rasch zum Erfolg und, Dank der detaillierten Personenbeschreibung, schlussendlich zu seiner Festnahme in der Elisabethenstraße. Bei seiner Durchsuchung stellten die Polizisten auch ein Handy sicher, das ersten Ermittlungen zufolge, der gestohlenen Tasche zugeordnet werden konnte.

Der Festgenommene musste die Beamten zur Wache begleiten und die Nacht im Gewahrsam verbringen bevor er am folgenden Tag, von dem Haftrichter des Amtsgerichts in eine Justizvollzugsanstalt geschickt wurde.

Die weiteren und andauernden Ermittlungen hat das Kommissariat 35 der Darmstädter Kripo übernommen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei den Beamten zu melden (Rufnummer 06151/9690)

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen