Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-SO: Kreis Soest - Polizei sucht diesen Mann wegen Verdacht des Diebstahls

Kreis Soest (ots) - Am 27.03.2019 betrat, gegen 15:25 Uhr, ein bisher unbekannter männlicher Täter eine ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

15.05.2019 – 09:02

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Rauschgift und mehrere Kilogramm unversteuerter Tabak bei Kontrollen sichergestellt

Rüsselsheim (ots)

Im Laufe des Dienstagabens (14.05.) haben Polizeikräfte umfangreiche Einsatzmaßnahmen in Rüsselsheim durchgeführt. Mit Unterstützung der Kontrolleinheit Verkehrsweges des Hauptzollamtes Darmstadt wurden ingesamt 11 Sports- und Shihabars in der Innenstadt kontrolliert.

Bei dem Einsatz wurden ingesamt 34 Personen überprüft. Ein 16-jähriger Junge aus Rüsselsheim muss sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten, nachdem die Polizisten im Bereich des Vernaparks Kleinstmengen Marihuana bei ihm entdeckten. Der Jugendliche hatte zuvor vergeblich versucht, sich der Drogen unbemerkt zu entledigen.

Ab 17 Uhr wurden die Etablissements unter anderem am Löwenplatz zusammen mit Kräften der Hessischen Bereitschaftspolizei überprüft. Hierbei stellten die Beamten bei einem 23-Jährigen in einer Sportsbar ebenfalls Marihuana sicher. Keine Kleinstmengen, sondern insgesamt über 26 Kilogramm unversteuerten Tabaks beschlagnahmten die Einsatzkräfte in drei Shishabars. Die Betreiber werden sich nun in Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen die Steuergesetzgebung zu verantworten haben. Keine Verstöße wurden hingegen bei zwei Bars festgestellt, die bereits im März im Fokus von Polizei und Zoll standen. Die Maßnahmen dauerten bis in den späten Abend an und werden auch in Zukunft fortgeführt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung