Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

09.05.2019 – 08:47

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen/Darmstadt: Aktionstag "Cybercrime-Sicher Surfen ist keine Wissenschaft"/ Polizeipräsidium Südhessen und hessische Verbraucherzentrale informieren auf dem Luisenplatz

Südhessen (ots)

Am Samstag, den 18. Mai 2019 von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr informieren Polizei und Verbraucherzentrale auf dem Luisenplatz in Darmstadt über mögliche Gefahren im Internet, den vorsichtigen Umgang mit persönlichen Daten und Maschen krimineller Täter im Netz. Dabei stehen vor allem die Themen Phishing, Onlinebanking und Onlineshopping im Fokus medialer und praktischer Vorführungen im Präventionsmobil der hessischen Polizei. Die Verbraucherzentrale informiert zu Fakeshops, unseriösen Streamingdiensten und Inkassoforderungen.

Die virtuelle Welt der Information und Kommunikation, der Nachrichten und Unterhaltung fasziniert die Menschen rund um den Globus. Im World Wide Web erscheinen die Möglichkeiten schier unbegrenzt und die Neuen Medien bestimmen schon längst unseren beruflichen Alltag und unser Freizeitverhalten. Durch technische Weiterentwicklung ist das Internet mittlerweile mobil und überall verfügbar. Ob Informationsgewinnung oder Recherche, Onlineshopping oder Onlinebanking, Gesundheitsgadgets oder Smart Home Applikationen - die Inhalte und Möglichkeiten sind vielfältig und werden ständig erweitert.

Auch Cyberkriminelle haben dieses Umfeld für sich entdeckt. Dabei werden die Tatbegehungsweisen immer trickreicher und ausgefeilter. Natürlich ist das World Wide Web kein rechtsfreier Raum. Ermittlungen in diesem Phänomenbereich sind aber aufgrund ihrer Internationalität und technischer Komplexität schwieriger, als wir das aus anderen Deliktsbereichen kennen.

Nun aber aus Angst auf die Vorzüge des Internets zu verzichten, ist nicht der richtige Weg. Es gibt durchaus Möglichkeiten Cyberkriminellen das Leben schwerer zu machen. Ziel des Aktionstages ist es, interessierte Bürgerinnen und Bürger auf aktuelle Maschen der Betrüger hinzuweisen und leicht verständliche Tipps zum kontrollierten Umgang mit dem Medium zu geben, denn "Sicher Surfen ist keine Wissenschaft".

Text: Kriminalhauptkommissar Michael Rühl; PP Südhessen / Prävention

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell