Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

07.05.2019 – 15:15

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Kontrolle mit Folgen
Polizei durchsucht Zimmer
Drogen & Schreckschusswaffe sichergestellt

POL-DA: Darmstadt: Kontrolle mit Folgen / Polizei durchsucht Zimmer / Drogen & Schreckschusswaffe sichergestellt
  • Bild-Infos
  • Download

Darmstadt (ots)

Eine auf dem Gelände einer Schule in der Vogelsbergstraße durchgeführte Kontrolle eines 20 Jahre alten Pfungstädters hatte am Freitagabend (3.5.) ungeahnte Folgen.

Bei der Durchsuchung des jungen Mannes stellten die zivilen Polizeibeamten zunächst eine geringe Menge Cannabis sicher und stießen dabei auf Hinweise, die Rückschlüsse zur Herkunft des Rauschgiftes lieferten.

Diese Anhaltspunkte hatten noch am selben Abend zwei Wohnungsdurchsuchungen bei vier weiteren Personen zur Folge, basierend auf dem Verdacht, dass die beschuldigten Männer im Alter von 21, 24 und 26 Jahren, mit Drogen handeln. Die zwei Durchsuchungen erfolgten in Räumen von Flüchtlingsunterkünften, in der Otto-Röhm-Straße und in der Cooperstraße, jeweils auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt. Bei ihrer Suche nach Rauschgift wurden die eingesetzten Beamten von einem Polizeidiensthund unterstützt. In den Zimmern der Tatverdächtigen stellten die Ordnungshüter insgesamt rund 132 Gramm Marihuana, eine Schreckschusswaffe, zwei Messer, eine Axt mit Holzstiel, eine Machete, circa 40 kg Münzgeld, mehrere Mobiltelefone, ein Tablet und weitere Utensilien für den mutmaßlichen Konsum von Drogen sicher. Zwei der verdächtigen Bewohner wurden in den Unterkünften angetroffen, festgenommen und zur Wache gebracht. Dort wurden Anzeigen erstattet und Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Beschuldigten entlassen. Wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Cannabis werden sich die Beschuldigten zukünftig strafrechtlich verantworten müssen. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen hat die Darmstädter Kriminalpolizei übernommen. Diese dauern derzeit an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen