Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Verkehrsunfall

Mönchengladbach-Wickrath, 06.05.2019, 07:19 Uhr, Hochstadenstraße (ots) - Um 07:19 Uhr ereignete sich ein ...

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

29.04.2019 – 15:06

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Polizei intensiviert Fahndungs- und Sicherheitsmaßnahmen nach Schüssen in der Rüsselsheimer Innenstadt

Rüsselsheim (ots)

Nach den Streitigkeiten zwischen zwei Familien, bei denen geschossen wurde (wir haben berichtet), wird die Polizei ihre bereits bestehende Präsenz erhöhen. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei, Spezialkräften und mit der Stadtpolizei plant die Polizei in Rüsselsheim, die bereits bestehenden Sicherheitsmaßnahmen zu intensivieren. Die ohnehin bestehenden Kontrollmaßnahmen gegen die Straßenkriminalität werden verstärkt.

Die Polizei steht dabei im engen Kontakt und Austausch mit der Stadt Rüsselsheim, um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten. Unter anderem soll die Frage erneut erörtert werden, ob und wie die Innenstadt mit Videotechnik überwacht werden kann.

Im Rahmen des Ermittlungsverfahrens werden nach wie vor die Waffen gesucht, aus denen geschossen wurde.

Nach bisherigen Ermittlungen kennen sich die Familien untereinander. Das Tatgeschehen am letzten Samstag beruht nach bisherigen Kenntnisstand auf einen Streit innerhalb der Familien. Grundsätzlich besteht keine Gefahr für Unbeteiligte. Ein Zusammenhang des aktuellen Vorfalls mit den Schüssen in der Eisdiele im Jahr 2008 wird von den Ermittlungsbehörden ausgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen