Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

26.04.2019 – 15:48

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Erbach: Gekipptes Fenster von Einbrechern genutzt

Erbach (ots)

Das gekippte Wohnzimmerfenster eines Einfamilienhauses in der Brunnenstraße haben Einbrecher in der Nacht zum Freitag (25. - 26.4.) als Einstiegsstelle genutzt. Die Unbekannten durchsuchten das Haus nach Wertgegenständen und sind im Anschluss mit Bankkarten, Bargeld, Dokumente und Schmuck über die Terrassentür wieder ins Freie geflüchtet. Der Schaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei (K 21/ 22) nimmt Hinweise von Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, unter der Rufnummer 06062 / 9530 entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei alle Wohnungs- und Eigenheimbesitzer: Ein gekipptes Fenster oder eine gekippte Terrassentür ist für Ganoven wie eine offene Tür. Sie stellen kein Hindernis für Einbrecher dar und sind in wenigen Sekunden lautlos zu öffnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen