Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

17.04.2019 – 15:40

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brensbach: Drogenfund bestätigt Polizeiermittlungen

Brensbach (ots)

Die Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen zwei 26 und 27 Jahre alte Männer führten zum Auffinden von insgesamt über 300 Gramm Marihuana, Haschisch und Amphetamine. Für die Durchsuchung eines Anwesens mit drei Wohnungen und Nebengebäuden in der Gemeinde Brensbach, hatte die Staatsanwaltschaft Darmstadt im Vorfeld Beschlüsse beim zuständigen Amtsgericht beantragt. Die Männer stehen im Verdacht seit Jahresanfang mit Drogen Handel zu treiben.

Mit einem Rauschgiftspürhund suchten die Ermittler des Kommissariats 34, die zudem von Beamten der Bereitschaftspolizei unterstützt wurden, am Dienstagmorgen (16.4.) nach den Beweismitteln. Bei der Durchsuchung dokumentierten die Beamten nicht nur den Drogenfund, sondern auch die mangelhaften hygienischen Zustände. Der in einer Wohnung gehaltene Mischlingshund, wurde unter Beteiligung des Ordnungsamtes Brensbach anderweitig untergebracht. Es besteht der Verdacht der nicht artgerechten Hundehaltung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Dienststelle in Erbach, konnten die Männer vorerst wieder nach Hause gehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen