Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

15.04.2019 – 10:50

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Erbach: Ergebnis einer Polizeikontrolle - Wegen Haftbefehl ins Gefängnis
Drogenfahrt beendet

Erbach (ots)

Bei einer Verkehrskontrolle am Freitag (12.4.) zwischen 22.20 Uhr und 23.20 Uhr in der Neckarstraße, haben Beamte der Polizeistation Erbach einen 32 Jahre alten Mann festgenommen. Zudem wurde die Weiterfahrt eines Porschefahrers beendet, da er unter Verdacht steht, unter Drogeneinfluss gefahren zu sein.

Der 32-Jährige aus Erbach saß während der Kontrolle im Wagen eines Freundes. Bei der Überprüfung stellten die Ordnungshüter fest, dass die Staatsanwaltschaft Würzburg den Mann wegen einer ausstehenden Geldstrafe in Höhe von 900 Euro mit Haftbefehl sucht. Die Geldstrafe wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis aus dem Jahr 2018 konnte der Kontrollierte nicht bezahlen. Daher wurde er ins Gefängnis gefahren, wo er die nächsten 30 Tage verbringen muss.

Der Urintest des angehaltenen Porschefahrers reagierte auf die Droge Kokain. Die Weiterfahrt war sofort beendet. Zur Feststellung der Konzentration im Körper, wurde für das bevorstehende Strafverfahren Blut des Mannes abgenommen. Darüber hinaus musste der 30-Jährige, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro bezahlen, bevor er abgeholt wurde.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell