Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

12.04.2019 – 11:05

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brensbach-Höllerbach: Durchfahrtsverbote missachtet - Polizei erhöht Kontrollen im Baustellenbereich

Brensbach (ots)

Nachdem am 29. März ein siebenjähriger Junge in der Baustelle der Ortsdurchfahrt Höllerbach von einem Autofahrer aus dem Rhein-Neckar-Kreis angefahren und leicht verletzt wurde, weisen die Ordnungshüter eindringlich darauf hin, dass das Ignorieren der Verbotsschilder unter Strafe gestellt ist und mit Bußgeldern geahndet wird.

Das Verhalten umfasst nicht nur die etwa 700 Meter lange Durchfahrt, sondern auch das Parken im Verbotsbereich. Das Verstellen der Baken und Schranken ist ebenfalls nicht erlaubt, wie das Umfahren der Verbotsschilder innerhalb der Baustelle. Neben der Strafe ist das Verhalten für andere Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger und Anwohner rücksichtslos und, wie es sich bei dem Unfall gezeigt hat, auch gefährlich.

Die Straßenverkehrsbehörde hat für die Umfahrung des Baustellenabschnitts eine Umleitungsstrecke eingerichtet, die auch dem Schwerlastverkehr gerecht wird. Ortskundige Verkehrsteilnehmer weichen individuell auf andere Routen aus.

Die bereits durchgeführten Kontrollen der Polizei und die Einleitungen von Bußgeldverfahren werden bis zum Abschluss der Baumaßnahmen, voraussichtlich Ende Oktober, fortgesetzt. Mit der Maßnahme will die Polizei die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell