Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

21.03.2019 – 23:28

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Seeheim-Jugenheim - OT Jugenheim: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Straßenbahn und Fahrradfahrer

Seeheim- Jugenheim (ots)

Am späten Nachmittag (21.03.2019) ereignete sich im Bereich "Alte Bergstraße" Höhe Notisweg an einem Bahnübergang ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 16-jähriger Fahrradfahrer aus Jugenheim wollte zusammen mit seinem Freund gegen 18.25 Uhr die Straßenbahnschienen an einem Bahnübergang auf Höhe des Notisweges überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr eine Straßenbahn aus Alsbach kommend in Fahrtrichtung Darmstadt den Bahnübergang. Trotz einer eingeleiteten Gefahrenbremsung des 52-jährigen Straßenbahnführers wurde der Jugendliche am Bahnübergang von der querenden Straßenbahn erfasst und durch den Aufprall schwer verletzt. Durch Rettungskräfte wurde er in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Eine akute Lebensgefahr besteht derzeit nicht. Der Straßenbahnführer erlitt einen Schock und wurde ebenfalls durch Rettungskräfte versorgt. Aufgrund des Unfalls musste die Alte Bergstraße sowie der Schienenverkehr bis 19.25 Uhr voll gesperrt werden. An der Unfallstelle waren neben der Polizei der Rettungsdienst, ein Notarzt und die Freiwillige Feuerwehr aus Seeheim-Jugenheim eingesetzt.

Berichterstatter: Moosmüller, POK (Pst. Pfungstadt)

Alexander Lorenz, EPHK (Polizeiführer vom Dienst)

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Führungsdienst
Tel.: 06151- 9693030
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
zu Bürozeiten
Telefon: 06151 - 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell