Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

15.02.2019 – 08:00

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Gernsheim: "Doppelt verloren"
Duo nach Festnahme & Durchsuchung in Haft

Gernsheim (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt & des Polizeipräsidiums Südhessen

Zwei 32 und 28 Jahre alte Beschuldigte sitzen nach ihrer richterlichen Vorführung am Mittwoch (13.02.) in Untersuchungshaft und müssen sich wegen des Handels mit Betäubungsmitteln strafrechtlich verantworten. Bereits Ende Oktober 2018 waren die Ermittler auf die Spur der Männer aus Wörrstadt und Gernsheim gekommen, nachdem sie im Bereich einer Autowaschanlage in der Biebesheimer Straße einen Rucksack zurückgelassen haben sollen. Dieser war prall gefüllt mit 2,8 Kilogramm Haschisch sowie 440 Gramm Marihuana und wurde durch Zeugen aufgefunden und der Polizei übergeben. Im Rahmen der anschließenden Nachforschungen wurden die zwei Männer schnell als "Verlierer" der Drogen ermittelt. Weitere polizeiliche Maßnahmen erhärteten den Verdacht, dass der 32-Jährige und sein 28 Jahre alter Komplize mit Rauschgift Handel treiben. Daraufhin wurde durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Durchsuchungsbeschluss für die Anwesen der Tatverdächtigen erwirkt. Hierbei konnten bei dem Jüngeren rund 600 Gramm Amphetamin, fast 200 Gramm Ecstasy, über 70 Gramm Marihuana sowie mehrere Messer und ein Teleskopschlagstock beschlagnahmt werden. Zudem stellten die Einsatzkräfte auch 26 Umzugskartons mit gefälschter Markenbekleidung sicher. Beide Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehle und ordnete die Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen zu den aufgefundenen Klamotten dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell