Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

09.02.2019 – 17:17

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 29-Jähriger nach Verpuffung schwer verletzt

Darmstadt (ots)

Am Samstagmittag (09.02.2019)gegen 12.15 Uhr ging über den Polizeinotruf eine Meldung über eine Explosion in einem Wohnhaus in der Adelungstraße ein. Die herbeigeeilten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr konnten in einem Mehrfamilienhaus eine Wohnung lokalisieren, bei der die Fenster gesprungen waren. Zudem konnte Rauch wahrgenommen werden.

In der betroffenen Wohnung befand sich ein 29-jähriger Mann, der von der Feuerwehr nach draußen gebracht wurde. Der 29-Jährige hatte schwere Brandverletzungen und musste mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik gebracht werden.

Nach ersten Ermittlungen steht der 29-Jährige in Verdacht, die Explosion herbeigeführt zu haben. Möglicherweise hat er mit chemischen Stoffen hantiert. Die Wohnung des Mannes wurde durch die Verpuffung massiv beschädigt. Auch die Türen der Nachbarwohnung wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

In der Wohnung konnten die Ermittler, die von Sprengstoffexperten des Hessischen Landeskriminalamtes unterstützt wurden, keine weiteren gefährlichen Stoffe finden.

Hinweise auf eine terroristische oder politisch motivierte Tat konnten bislang nicht erlangt werden.

Die Ermittlungen, wie es zu der Explosion kommen konnte, dauern an. Aufgrund seines Gesundheitszustandes konnte der Bewohner nicht näher zum Sachverhalt befragt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen