Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen

01.02.2019 – 11:51

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bergstraße/ Seeheim-Jugenheim/ Zwingenberg/ Bensheim: Gefährliche Autofahrt
Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen

POL-DA: Bergstraße/ Seeheim-Jugenheim/ Zwingenberg/ Bensheim: Gefährliche Autofahrt / Polizei ermittelt und sucht dringend Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Bergstraße (ots)

Nach einer rasanten Autofahrt einer 52-jährigen Opel-Fahrerin, bei der mindestens ein Unfall im alkoholisiertem Zustand verursacht wurde, sucht die Polizei dringend die Unfallörtlichkeit sowie Verkehrsteilnehmer, die am Donnerstagabend (31.1) gegen 20 Uhr und später in der Gemarkung Zwingenberg oder Bergstraße, geschädigt oder gefährdet wurden.

Zeugen meldeten die Frau, nachdem sie mit hoher Geschwindigkeit die komplette Fahrbahnbreite von Zwingenberg über die Alte Bergstraße in Alsbach in Richtung Jugenheim für sich beanspruchte. Auf der Fahrt wurden vorausfahrende Autos durch dichtes Auffahren, Aufblendlicht und Hupe dazu gedrängt, den Weg frei zu machen. Im Bereich der Heidelberger Straße/ Raiffeisenstraße in Seeheim überfuhr der schwarze Opel Astra schlussendlich die dortige Verkehrsinsel. An dem Fahrzeug der 52-Jährigen stellte die Polizei zudem frische Unfallspuren an der Fahrertür fest. Bei der Fremdfarbe handelt es sich um eine gelbe Lackfarbe. Ob die Autofahrerin auf dem Weg mit einem anderen Fahrzeug oder Gegenstand kollidierte, ist bisher noch nicht bekannt. Wer kann Hinweise hierzu geben?

Die ermittelnden Beamten der Polizeistation Pfungstadt können telefonisch unter der Rufnummer 06157 / 95090 erreicht werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung