Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

28.01.2019 – 11:21

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim/ /Bensheim/Lorsch: Einbrecher am Werk
Polizei sucht Zeugen

Viernheim/ /Bensheim/Lorsch (ots)

Weitestgehend leer gingen Einbrecher aus, die am Wochenende im Landkreis Bergstraße unterwegs waren.

In Bensheim machten sich die Kriminellen an zwei Einfamilienhäuser zu schaffen. In der Margarethenstraße hebelten die Täter am Samstag (26.01.2019) so lange an einer massiven Terrassentür, bis sie diese aufbekamen. Bei ihrer Suche nach Diebesgut wurden die Täter vermutlich gestört. Sie ergriffen ohne Beute die Flucht. Die Tatzeit lag zwischen 16.00 Uhr und 18.10 Uhr. In der Nibelungenstraße versuchten Einbrecher in der Zeit zwischen Freitagnachmittag (25.01.2019) und Samstagnachmittag (26.01.2019) die Tür einer Terrassentür einzuschlagen, was allerdings misslang.

Ebenfalls erfolglos waren bislang unbekannte Täter, die zwischen Samstagabend (26.01.2019) und Sonntagmittag (27.01.2019) versuchten, eine Tür zu einem Wohnhaus in der Kettlerstraße aufzubrechen. Da die Tür den Hebelversuchen standhielt, suchten die Täter das Weite ohne im Haus gewesen zu sein.

Ein weiterer Einbruch wurde am Sonntagabend in ein Einfamilienhaus in der Siegfriedstraße in Lorsch bemerkt. Nach ersten Feststellungen waren Unbekannte innerhalb der letzten zwei Tage auf den Balkon geklettert und hatten dort die Tür aufgebrochen. Bei ihrer Suche nach Wertsachen fanden sie etwas Geld, das sie mitnahmen.

Die Täter haben nur eine geringe Menge Bargeld erbeutet, doch haben sie an den Häusern bei ihrem Vorgehen einen Gesamtschaden von über 3.000,- Euro hinterlassen.

In allen Fällen hat das Kommissariat 21/22 der Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06252 / 706-0 bei den Ermittlern zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell