Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AC: Nachtrag zur Vermisstenmeldung (14.02.19): 15- Jährige vermisst - neues Foto - Änderung der Beschreibung

Herzogenrath/ Aachen (ots) - Folgendes muss bitte in der gestern veröffentlichten Meldung berichtigt werden: ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

18.01.2019 – 09:12

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Verdacht des Drogenhandels
Ermittler stellen über 15 Kilogramm Haschisch, Waffen und 16.500 Euro Bargeld sicher
Fünf Tatverdächtige bei Einsatz festgenommen

  • Bild-Infos
  • Download

Darmstadt (ots)

Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Bei einem Polizeieinsatz wegen des Verdachts des großangelegten Drogenhandels haben Fahnder im Laufe des Mittwochs (16.01.) mehrere Kilogramm Haschisch, Waffen und Tausende Euro Bargeld sichergestellt. Kriminalbeamte des Zentralkommissariats 30 waren im Rahmen ihrer Ermittlungen auf die Spur eines 38 Jahre alten Mannes gekommen. Der Verdacht bestand, dass der Tatverdächtige mit Haschisch im Kilogrammbereich, Kokain und Amphetamin einen regen Drogenhandel betreiben soll. Für die Lagerung und den Verkauf des Rauschgifts bediente sich der Mann nach ersten Erkenntnissen Wohnungen in Darmstadt sowie weiterer Komplizen. Im Zuge der weiteren Nachforschungen bestätigte sich der Verdacht der Polizisten, weshalb über die Staatsanwaltschaft Darmstadt Durchsuchungsbeschlüsse für Anwesen in der Kasinostraße, Kaupstraße und Berliner Allee erwirkt und am Mittwoch vollstreckt wurden. Bei dem Einsatz nahmen die Polizisten den 38-Jährigen sowie drei Männer im Alter von 25, 36 und 38 Jahren und eine 21-jährige Frau fest. Bei den anschließenden Durchsuchungen entdeckten die Fahnder, die von Rauschgiftspürhunden Unterstützung erhielten, 15,8 Kilogramm Haschisch, einen scharfen Revolver, eine Machete und 16.500 Euro Bargeld. Der Hauptverdächtige sowie die 25 und 38 Jahre alten Komplizen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt am Donnerstag einem Haftrichter am Amtsgericht Darmstadt vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft gegen die drei Beschuldigten an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen