Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

17.01.2019 – 08:49

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Roßdorf
Darmstadt
Landkreis Darmstadt-Dieburg: Tocher & Bankmitarbeiter verhindern Enkeltrick
Weitere Versuche mit gleicher Masche im Landkreis

Roßdorf (ots)

Keinen Erfolg hatten bislang noch unbekannte Täter mit der altbekannten "Enkeltrick" Masche am Mittwochnachmittag (16.01.). Nach ersten Erkenntnissen kontaktierte ein Krimineller gegen 16 Uhr eine 82 Jahre alte Frau aus Roßdorf. Mit geschickter Gesprächsführung gaukelte er der Seniorin vor, ein angeblicher Enkel zu sein und dringend Geld zu benötigen. Die Betrüger organisierten der hilfsbereiten Rentnerin anschließend ein Taxi, das sie zu ihrer Bank nach Darmstadt fuhr. Auf dem Weg dorthin wurde sie jedoch misstrauisch und verständigte ihre Tochter. Zusammen mit ihr und einer Bankangestellten flog der Schwindel schließlich auf.

Die Polizei wurde alarmiert, das Kommissariat 24 hat in diesem Zusammenhang die Ermittlungen aufgenommen. Im Laufe des weiteren Abends meldeten sich weitere Geschädigte aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und gaben an, dass es die Unbekannten mit der gleichen Masche auch bei ihnen versucht hatten. Nach derzeitigem stand erbeuteten die Täter kein Geld. Die Polizei rät dennoch, bei Geldforderungen am Telefon stets misstrauisch zu sein und im Zweifel eine Vertrauensperson oder die Polizei zu Rate zu ziehen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen