Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

POL-STD: 40-jähriger Autofahrer bei Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 73 an der Kreisgrenze tödlich verletzt

Stade (ots) - Am heutigen frühen Abend kam es auf der Bundesstraße 73 Burweg und Hechthausen in der Nähe der ...

15.01.2019 – 11:07

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Seeheim-Jugenheim: Dreiste Dachhaie betrügen Hausbesitzer
Polizei sucht Zeugen und warnt vor Betrugsmasche

Seeheim-Jugenheim (ots)

Mit der Reparatur eines angeblich beschädigten Daches in der Heidelberger Straße, haben sogenannte Dachhaie am Montagnachmittag (14.1.) die Gutgläubigkeit eines älteren Ehepaares ausgenutzt und 1500 Euro ergaunert.

Gegen 14.45 Uhr klingelten eine noch unbekannte Frau und ihr männlicher Komplize an der Tür des Einfamilienhauses und gaben vor Mitarbeiter einer Gebäudesanierungsfirma zu sein. Ein weißer Kleintransporter mit der Aufschrift "Gebäudesanierung", abgestellt im Eingangsbereich des Hauses, verstärkte den Eindruck, dass es sich hier um eine seriöse Firma handeln könnte. Die beiden Unbekannten tischten den Senioren die Geschichte des undichten Daches auf. Ihre "fachmännischen" Augen hatten feststellen können, dass sich unter den Ziegeln Wasser angesammelt habe und dringend repariert werden müsste. Für die Instandsetzung der defekten Stellen berechneten die Gauner eine Summe von 1500 Euro, umgehend in bar zu bezahlen. Mit Erhalt des Geldes suchten die Betrüger anschließend in dem weißen Kleintransporter das Weite. Sowohl die Frau, als auch der Mann hatten kurze dunkle Haare und trugen Arbeitskleidung. Eine detaillierte Beschreibung der Personen liegt den ermittelnden Beamten derzeit nicht vor.

Die Polizei in Pfungstadt ist mit dem Fall betraut und sucht Zeugen, denen der weiße Kleintransporter mit der Aufschrift "Gebäudesanierung" aufgefallen ist oder die Angaben zu dem windigen Duo geben können. Möglicherweise haben die Täter im Vorfeld oder auch danach bei weiteren Anwohnern im Ort geklingelt und ihre fragwürdigen Leistungen angeboten? Alle sachdienlichen Hinweise werden von der Dezentralen Ermittlungsgruppe unter der Rufnummer 06157/9509-0 entgegengenommen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor der Betrugsmasche der sogenannten Dachhaie und rät: Lassen Sie sich auf keine Haustürgeschäfte ein! Lassen Sie Ihre Reparaturen von seriösen und von Ihnen im Vorfeld beauftragten Handwerksbetrieben ausführen. Melden Sie verdächtiges Auftreten Ihnen unbekannter Handwerker sofort der Polizei (Notruf 110).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung