Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

10.01.2019 – 13:54

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Einbruch in Waschsalon
Polizei nimmt 21-jährigen Tatverdächtigen fest

Darmstadt (ots)

Dank aufmerksamer Zeugen konnte ein 21 Jahre alter Tatverdächtiger nach einem versuchten Einbruch in einen Waschsalon in der Eschollbrücker Straße unmittelbar nach der Tat am Mittwoch (9.1.) festgenommen werden.

Gegen 0.30 Uhr soll der 21-Jährige ein Loch in die Scheibe des Gebäudes geschlagen haben, um sich Zugang zu den Räumen zu verschaffen. Durch das Geräusch weckte er die Aufmerksamkeit der Anwohner, die umgehend nach dem Rechten sahen, den Täter erblickten und ihn couragiert ansprachen. Hierauf ergriff er umgehend zu Fuß die Flucht in Richtung der Bessunger Straße. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung und mithilfe der detaillierten Personenbeschreibung stellten die hinzugeeilten Ordnungshüter den Fliehenden rasch im Bereich des Haardtrings.

Der 21 Jahre alte Beschuldigte, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, wurde festgenommen und den Ermittlern von der Kriminalpolizei überstellt. Da der Waschsalon in jüngster Vergangenheit bereits mehrfach in das Visier von Kriminellen geraten war (wir haben berichtet), wird derzeit geprüft, ob der Beschuldigte auch für diese Taten in Betracht kommt. Die genauen Hintergründe werden die weiteren Untersuchungen des Kommissariats 21/22 zeigen. Die Ermittlungen hierzu dauern derweil an.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der Beschuldigte am Donnerstagvormittag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl und schickte den geständigen Beschuldigten vorerst in eine Justizvollzugsanstalt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell