Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-PDLD: Landauer Polizei - Eisige Kontrolle in den Morgenstunden

Landau (ots) - In den Morgenstunden des Dienstag wurden gezielt Verkehrskontrollen mit Schwerpunkt ...

27.12.2018 – 11:22

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Babenhausen: 30-Jähriger von Unbekannten attackiert und durch Stich verletzt
Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Babenhausen (ots)

Ein 30 Jahre alter Mann ist am Samstagnachmittag (22.12.) nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem noch unbekannten Täter, verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Mitarbeiter des Klinikums hatten die Polizei gegen 14 Uhr verständigt, nachdem die Ärzte eine Straftat als Ursache der Verletzungen nicht ausschließen konnten. Nach ersten Erkenntnissen war der 30 - Jährige zuvor, gegen 13 Uhr, auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bouxwiller Straße von dem Täter angesprochen und nach Zigarettenpapier gefragt worden. Als der Dieburger dies verneinte, soll der Unbekannte unvermittelt auf den 30-Jährigen eingeschlagen und mit einem Messer zugestochen haben. Dabei wurde der Dieburger am Arm, glücklicherweise nicht lebensbedrohlich, verletzt und von Freunden im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht. Der flüchtende Angreifer wird als circa 1,70 Meter groß und von breiter Statur beschrieben. Er hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild.

Wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung hat die Dieburger Polizei ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen. Wer hat den Vorfall beobachten können oder kann Hinweise zu dem Täter geben? Unter der Rufnummer 06071/9656-0 nehmen die Beamten alles Sachdienliche entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Kathy Rosenberger
Telefon: 06151/969-2416
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung