Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

03.12.2018 – 02:58

Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Bundesstraße 426 - Gemarkung Darmstadt-Eberstadt: Mann stirbt bei schwerem Verkehrsunfall - Polizei sucht Zeugen

Bundesstraße 426 - Gemarkung Darmstadt-Eberstadt (ots)

Bundesstraße 426 - Gemarkung Darmstadt-Eberstadt: Am späten Sonntagabend (02.12.2018) ereignete auf der Bundesstraße 426, in der Gemarkung Darmstadt-Eberstadt, ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Gegen 21:25 Uhr war ein 28-jähriger Pkw-Fahrer aus Riedstadt mit seinem Ford, aus Mühltal kommend, in Fahrtrichtung Seeheim-Jugenheim unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Landesstraße L3100 kam er aus bisher nicht geklärter Ursache ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier kollidierte er mit dem Mercedes eines 53-jährigen Pkw-Fahrers aus Ober-Ramstadt und im weiteren Verlauf mit dem Seat eines 28 jährigem Pkw-Fahrers aus Seeheim-Jugenheim. Durch den Zusammenstoß wurde der Riedstädter so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Die Fahrer der beiden anderen Pkw wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei ihnen besteht derzeit keine Lebensgefahr. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. An der Unfallstelle waren neben der Polizei der Rettungsdienst, ein Notarzt, und die Berufsfeuerwehr Darmstadt eingesetzt. Zur Unfallrekonstruktion wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Darmstadt ein Sachverständiger hinzugezogen und die Pkw sichergestellt. Während der Unfallaufnahme, Bergungs- und Fahrbahnreingungsarbeiten war die Bundesstraße 426 im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Die Sperrung konnte um 02:20 Uhr aufgehoben werden. Die Polizei in Pfungstadt bittet Zeugen des Verkehrsunfalles, sich unter der Rufnummer 06157 / 9509-0 zu melden. Gefertigt: POK Moosmüller, Pst. Pfungstadt; EPHK Bowitz, PvD, Tel.: 06151 / 969-3030

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Telefon: 06151 - 969 2400
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen